100er Marke geknackt

Das Cluster Allianz faserbasierte Werkstoffe ist ein wichtiger Innovationspartner für die Unternehmen.

Schon vier Jahre nach seiner Gründung hat das Netzwerk AFBW die 100-Mitglieder-Marke geknackt. Mit aktuell 109 Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, Bau- und Architektur, Medizin und Gesundheit sowie technische Textilien gehört die bereits mehrfach ausgezeichnete Clusterinitiative zu den erfolgreichsten ihrer Art in Europa. „Wir bieten konkreten Mehrwert durch Netzwerk“, so die Geschäftsführerin Ulrike Möller bei der Präsentation des neuen Businessplans im Rahmen einer Vorstandssitzung Mitte Februar. „Das macht uns für die Industrie so attraktiv.“

In einer Sitzung drei Industrieprobleme gelöst

Prof. Dr Götz Gresser, ITV Denkendorf, zum Erfolg der Arbeitsgruppen

Zu den fachspezifischen Arbeitsgruppen, dem Zusammenführen von Unternehmen unterschiedlichster Branchen kommt künftig auch die Internationalisierung des Netzwerks als eine weitere Schwerpunktaufgabe hinzu. Mit den jetzt veröffentlichten „Fiber Highlights 2014“, die einen kurzen Überblick über das vielfältige Leistungsspektrum des Clusters geben, sollen weitere Unternehmen für das Netzwerk interessiert und als Mitglieder gewonnen werden. Die Broschüre kann bei der AFBW per E-Mail an [javascript protected email address] angefordert werden.