70 Jahre Textilforschungsstandort Denkendorf

Das größte Textilforschungszentrum in Europa feiert Geburtstag

Die Beteiligung von Unternehmern, textilier Forschungseinrichtungen und dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg zeigten die Anerkennung, die sich die DITF in Politik und Fachkreisen der textilen Forschung und Textilwirtschaft in der Vergangenheit erworben haben. 1937 wurde in Denkendorf damit begonnen, künstliche Fasern zu erfinden und zur Produktionsreife zu führen. Generationen von Professoren und Wissenschaftlern haben zur steigenden Bedeutung der Institute beigetragen, auch jener, die später angegliedert und zu den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF)zusammengeführt wurden. Heute gelten die Denkendorfer Institute als größtes Textilforschungszentrum in Europa . Geleitet werden die drei Einzelinstitute der DITF von Prof. Dr. Ing. Heinrich Planck (ITV), Prof. Dr. Franz Effenberger (ITCF) und Prof. Dr. Thomas Fischer (Zentrum für Management Research, DITF-MR). Zur eigenen Geschichte von der ehemaligen Wolllehranstalt bis zu den DITF haben die Institute eine kleine Broschüre erstellt. Diese kann über Südwesttextil angefordert werden.