Powerfasern, 3D-Textilien & Co für maximalen Schutz

Die Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg (AFBW) lädt Sie zur Fiber-Push-Veranstaltung „Powerfasern, 3D-Textilien & Co für maximalen Schutz von Mensch und Umwelt“ am 23. Mai ein.

Der ungeschützte Mensch nimmt viele Schadstoffe aus der Umgebungsluft auf – nicht nur über das Einatmen, sondern gleichermaßen auch über die Haut. Eine Erkenntnis, die zunächst für viele überraschend anmutet aber für Analytik-Spezialisten messbar ist. Gleichzeitig zeigt dieser Umstand auch auf welchen Schutz Arbeitsschutztextilien, textile Filter & Co heute schon bieten. Doch welche Fasern, Fasermodifikationen, Textilstrukturen usw. absorbieren spezifische Schadstoffe am effektivsten und wann ist der optimale Zeitpunkt gekommen diese Schutztextilien wieder zu entladen?
Diese und weitere Fragen werden mit Ihnen diskutiert!

Die Sitzung wird moderiert von Stefan Thumm, Südwesttextil e.V. & Verband der Bayrischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V.,
und findet am 23.05.2019 von 10.00 bis 14.00 Uhr statt. Tagungsort sind die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF).

Mehrere Impulsvorträge bilden, neben Ihren Inputs, die Grundlage für die Diskussion.
Für die Sitzung konnten bisher folgende Experten gewonnen werden:

  • Stefan Thumm, Südwesttextil e.V. & Verband der Bayrischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V.
  • Prof. Tunga Salthammer, Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut
  • Dr. Jamal Sarsour, DITF Denkendorf
  • Stefan Zuleeg, Geschäftsführer der Corporate Fabrics GmbH

Nähere Informationen finden Sie in der Einladung, die Ihnen in der Anlage zum Download zur Verfügung steht.
Die Teilnahmegebühren sind für AFBW-Mitglieder bei 35,-Euro, Nicht-Mitglieder bezahlen 55,-Euro.
Anmelden können Sie sich direkt [javascript protected email address] oder über das Anmeldeformular auf der Homepage.