Am Puls der Zeit

Ein Kompetenznetzwerk für Personalarbeit

Arbeitgeberverbände sind konservativ, unflexibel und einfach verstaubt. Jedem, der so oder so ähnlich denkt, kann nur geraten werden, einmal an einem Personalleiterkreis von Südwesttextil teilzunehmen. Seit vielen Jahren diskutieren dort Unternehmensvertreter höchst aktuell und engagiert über Themen, die alles andere als rückwärtsgerichtet sind. Immer am Puls der Zeit wurden in den letzten Jahren beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle, leistungsabhängige Vergütungssysteme, Strategien zum Fehlzeitmanagement, arbeitsrechtlicher Umgang mit Social Media oder der Schutz von betrieblichem Knowhow besprochen.

Allein in den letzten zweieinhalb Jahren haben über 200 Teilnehmer bewiesen, dass die Textil- und Bekleidungsindustrie nicht nur technologisch, sondern auch im Rahmen von Personalmanagementstrukturen bereit ist, vorzudenken.

Einbahnstraßenvorträge, wie man diese von vielen Veranstaltern kennt, sucht man bei den Personalleiterkreisen vergebens. Zwar bereiten die Juristen von Südwesttextil die Themen mit rechtlichen Hintergründen auf, von langweiligen Frontalvorträgen bleiben die Teilnehmer jedoch verschont. Im offenen Gespräch werden praktische Lösungen für die Unternehmen gesucht. Nicht selten werden die juristischen Grundsätze dabei durch die Erfahrungsberichte der Praktiker erst mit Leben gefüllt.

Über die Jahre haben sich die Personalleiterkreise zu einem wahren Kompetenznetzwerk entwickelt. Immer wieder fungieren Mitgliedsunternehmen als Gastgeber, um mit Blicken hinter die Kulissen, den Austausch ausdrücklich zu fördern. Hier hat man verstanden, dass in der Textil- und Bekleidungsindustrie alle im selben Boot sitzen und jeder davon profitieren kann, wenn langjährige Erfahrungen geteilt werden. So sicher, wie andere weiterhin ihren Vorurteilen nachhängen werden, die Teilnehmer der Personalleiterkreise können auch in Zukunft darüber nur müde lächeln.