Anreiz für Ausbildung

Südwesttextil erneuert proazubi200 plus

Bereits zum vierten Mal in Folge hat der Vorstand von Südwesttextil am 12. März in Stuttgart die Ausbildungsinitiative des Verbandes erneuert. Unter dem Titel proazubi200 plus fördert Südwesttextil seit 2004 die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsstellen in den Mitgliedsunternehmen. Mit dem Ausbildungsjahr 2008/09 soll diese Unterstützung fortgesetzt und möglichst sogar ausgeweitet werden.
Nach dem einstimmigen Beschluss des Südwesttextil-Vorstands will der Verband bis zu 80 zusätzliche Ausbildungsplätze finanziell unterstützen. Jeder neue Ausbildungsplatz wird dabei mit 300 Euro im Monat über die gesamte Dauer des Ausbildungsverhältnisses bezuschusst. Voraussetzung ist, dass die Zahl der von einem Unternehmen im neuen Ausbildungsjahr abgeschlossenen Ausbildungsverhältnisse die Zahl derjenigen des Jahres 2006/07 übersteigt.
Unternehmen, die die Förderung in Anspruch nehmen, müssen ihre Mitgliedschaft bei Südwesttextil nach Ablauf der Förderperiode noch mindestens drei Jahre aufrechterhalten, andernfalls ist der Zuschuss zurückzuerstatten. Förderfähig sind grundsätzlich alle Ausbildungsverhältnisse (gewerblich-technische, kaufmännische, Berufskolleg, Berufsakademie) einer Mitgliedsfirma von Südwesttextil.
Seit Beginn der Initiative konnten so 185 zusätzliche Ausbildungsplätze in insgesamt 60 Unternehmen unterstützt werden. proazubi200 plus hat mit dazu beigetragen, dass die Ausbildungszahlen im Südwesten im Unterschied zu anderen Regionen deutlich gestiegen sind. Um knapp 25 Prozent nahm im vergangenen Jahr die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge zu.
Südwesttextil ermuntert alle Mitgliedsbetriebe, ihre Ausbildungsbemühungen intensiv fortzusetzen. "Besonders im Hinblick auf den schärfer werdenden Wettbewerb nach guten Fachkräften sei jedes Unternehmen gut beraten, das Heft selbst in die Hand zu nehmen und auszubilden", sagte Verbandspräsident Carl F. Moll im Anschluss an die Vorstandssitzung.
Unterstützung bei der Ausbildung leistet auch die überbetriebliche Gemeinschaftsausbildungsstätte Textil (Gatex) in Bad Säckingen. Hier können Auszubildende über den betrieblichen Tellerrand hinausblicken und in dem dortigen Technikum den gesamten textilen Produktionsprozess praxisnah erlernen. Damit können die Betriebe den praktischen Ausbildungsteil an die Gatex delegieren und erhalten überdurchschnittlich qualifizierte Fachkräfte zurück.