Arbeitszeit 4.0 – Wünsche, Nöte und moderne Gestaltung

Das von Südwesttextil veranstaltete Seminar findet am 7. März von 13.00 bis 17.30 Uhr statt und vermittelt den Teilnehmern insbesondere die rechtlichen Grundlagen der Arbeitszeit

Selten war die Welt so sehr im Wandel. Betroffen sind Gesellschaft, Industrie und nicht zuletzt auch die Arbeitswelt. Ob man es wahrhaben will oder nicht: Die Rahmenbedingungen haben sich verändert. Für Unternehmen ist es anspruchsvoller denn je, Strukturen für ein effektives Wirtschaften zu schaffen und zugleich dem immer stärkeren Verlangen der Mitarbeiter nach Individualität und Freiheit gerecht zu werden. Gerade Letzteres kann beim „Wettbewerb um Talente“ der entscheidende Faktor sein. Die Arbeitszeit steht dabei besonders im Spannungsfeld zwischen den Nöten und Wünschen der Beteiligten.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen zunächst die rechtlichen Grundlagen der Arbeitszeit und stellt den gesetzlichen und tarifvertraglichen Rahmen als Basis für die individuelle Gestaltung von Arbeitszeit im Unternehmen dar. Auch geht es um den in der Praxis immer wieder Schwierigkeiten bereitenden Umgang mit Dienstreisen. Und wir geben einen Ausblick auf die nach dem Weißbuch der Bundesarbeitsministerin möglichen Änderungen des Gesetzgebers zur Arbeitszeit.

Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Gestaltung der Arbeitszeit durch den Arbeitgeber. Behandelt werden flexible und kapazitätsorientierte Arbeitszeitsysteme, die dem Arbeitgeber einen effektiven Einsatz seiner Mitarbeiter z. B. in Produktion, Logistik und Retail ermöglichen. Gegenstand sind auch Gleitzeitsysteme sowie der Einsatz von Vertrauensarbeitszeit und Arbeitszeit im Home Office.

Durch dieses von der Südwesttextil Service GmbH veranstaltete Seminar soll dem Arbeitgeber aufgezeigt werden, wo und wie er den Umgang mit Arbeitszeit in seinem Unternehmen auf seine Bedürfnisse bestmöglich zuschneiden kann und wie er die Arbeitszeit damit insgesamt optimiert. Zugleich werden ihm Mittel an die Hand gegeben, den Arbeitnehmern beim Thema Arbeitszeit mehr Freiheit zu geben – um dadurch dem Anspruch gerecht zu werden, der von den Mitarbeitern der Zukunft an ihn gerichtet wird.

Weitere Informationen sowie Anmeldung [hier klicken]