Argumente zur Tarifrunde

Südwesttextil-Hauptgeschäftsführer Peter Haas legte anlässlich des Warnstreiks beim Mitgliedsunternehmen Global Safety Textiles in Murg im Interview mit dem SWR die Positionen der Arbeitgeber dar

Peter Haas im Interview mit SWR-Redakteurin Heike Scherbel
Foto: Peter Haas im Interview mit SWR-Redakteurin Heike Scherbel
© Südwesttextil

Dass der Arbeitgeberverband Südwesttextil die seit 1. Februar angesetzten Warnstreiks der IG Metall als „unangemessen, ja deplatziert“ kritisiert, ist bekannt. Am Freitag bekräftigte das Südwesttextil-Hauptgeschäftsführer Peter Haas in einem Interview mit dem SWR, anlässlich des Warnstreiks beim Mitgliedsunternehmen Global Safety Textiles in Murg. „Wir haben der Gewerkschaft erst vor kurzem ein faires Angebot vorgelegt: 2,9 Prozent mehr Geld in zwei Stufen, 1,4 Prozent in der ersten und 1,5 Prozent in der zweiten Stufe.“

Das Interview wurde um 18.00 Uhr und um 19.30 Uhr in der Landesschau Baden-Württemberg gesendet. Hier geht es zum Beitrag (ab Minute 15:15) http://mp4-download.swr.de/swraktuell/bw/tv/sendungen/1930/2017/02/916220.sm.mp4

Ein kleiner, aber nicht ganz unwichtiger Fehler hat sich in den Bericht eingeschlichen: Das Angebot der Arbeitgeber beträgt in der zweiten Stufe 1,5 Prozent – nicht 1,8 Prozent!