Steuerlichen Behandlung von Arbeitnehmerreisekosten

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat ein aktualisiertes Schreiben zur steuerlichen Behandlung der Reisekosten von Arbeitnehmern sowie ein Schreiben zur steuerlichen Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen gültig ab 1. Januar 2021 veröffentlicht.

Geldstapel Flugzeug Reisekosten
Foto: © iStockphoto.com/AndreyPopov

Das neue aktualisierte BMF-Schreiben vom 25. November 2020 ersetzt das bisherige Schreiben vom 24. Oktober 2014 („Ergänztes BMF-Schreiben zur Reform des steuerlichen Reisekostenrechts ab 1. Januar 2014“) und berücksichtigt insbesondere die neuere BFH-Rechtsprechung (z. B. zur ersten Tätigkeitsstätte) sowie die gesetzlichen Änderungen durch „Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ (Jahressteuergesetz 2019), wie etwa höhere Verpflegungspauschalen (siehe Downloads).

Die Änderungen gegenüber dem bisherigen Schreiben sind durch Fettdruck hervorgehoben.

Des Weiteren hat das BMF am 3. Dezember 2020 sein neues Schreiben zur steuerlichen Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2021 veröffentlicht. Es enthält enthält die Übersicht der Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten (siehe Downloads).

Änderungen gegenüber der Übersicht des laufenden Jahres sind im Fettdruck hervorgehoben.