Bundesverdienstkreuz für Schwartze

Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Der Präsident des Gesamtverbandes textil+mode, Peter Schwartze, hat am 16. Februar das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus der Hand des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Carstensen erhalten. Mit dem Verdienstorden wird das fast 30-jährige Engagement Schwartzes in der deutschen Textil- und Modeindustrie gewürdigt.

Als geschäftsführender Gesellschafter der Teppichwerke Neumünster und stellvertretender Vorsitzender der europäischen Teppichgemeinschaft setzte er sich international für die Gemeinschaft für umweltfreundliche Teppichböden ein. Die Interessen verschiedener Bereiche der Textilindustrie vertrat er im Vorstand und als stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Nord-Westdeutschen Textilindustrie sowie als Präsident im Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie.

Als Präsidiumsmitglied von Gesamttextil begleitete er den Zusammenschluss mit dem Bundesverband der Bekleidungsindustrie im Jahr 2002 zum Gesamtverband textil+mode. 2005 übernahm Peter Schwartze das Amt des Präsidenten beim Gesamtverband textil+mode.

Immer setzte er sich für offene Märkte und einen fairen, liberalisierten Welthandel ein und forderte die Firmen der Textil- und Modebranche stets auf, nach vorne zu blicken.