Cross Cluster Event Brandschutz: Faserverbund vs. Holz

Die Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e.V. (AFBW) und proHolzBW laden Sie recht herzlich zur Cross Cluster Veranstaltung Faserverbund Brandschutz vs. Holz Brandschutz am 9. April 2019 ein.

Die Verwendung von Holz als Baustoff nimmt zu, denn Nachhaltigkeit spielt in der Gesellschaft und somit auch im Baugewerbe eine immer wichtigere Rolle. Obwohl moderne Holzbauten die gesetzlich vorgeschriebene Brandbeständigkeit deutlich überschreiten, ist Brandschutz in diesem Zusammenhang immer noch ein sensibles, oft von Vorurteilen geprägtes Thema. Neu entwickelte Faserverbundwerkstoffe bieten nun die Möglichkeit in Sachen Brandschutz und Stabilität ein noch höheres Sicherheitslevel zu erreichen. Wir freuen uns vier Spezialisten aus Industrie und Forschung begrüßen zu dürfen

Die Sitzung findet unter der fachlichen Leitung von Herrn Prof. Dr. Milwich, DITF Denkendorf, am Dienstag, 9. April 2019, 9:30 bis 13:30 Uhr bei den DITF (Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung) in Denkendorf statt.

Mehrere Impulsvorträge bilden, neben Ihren Inputs, die Grundlage für die Diskussion. Bisher konnten wir folgende Referenten für Sie gewinnen:

  • Dr. Arne Schirp, Holzwerkstoff- und Naturfasertechnologien Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI,„Flammgeschützte, extrudierte Fassadenprofile auf Basis von Holz-Polymer-Werkstoffen“
  • Daniel Bröder, Polynt, „Flammschutzmaßnahmen für Sheet-Molding-Compounds“
  • Dr. rer. nat. Georgios Mourgas, „FR-Polyamide-Technologievorteile durch intrinsischen Flammschutz in der Textil- und Kunststofftechnik“
  • Dipl.-Ing. Rainer Blum, Leitung Anwendungstechnik, GUTEX Holzfaserplattenwerk, „n.n.“

Nähere Informationen finden Sie in der Einladung im Anhang.

Über eine aktive Mitwirkung von Ihnen oder einem Vertreter Ihres Unternehmens / Instituts freuen sich die Veranstalter. Bei Interesse senden Sie bitte eine kurze Rückmeldung an [javascript protected email address] oder nutzen Sie das Anmeldeformular auf der Homepage der AFBW.