Der Weg zu einer textilen Karriere

Überblick über die Weiterbildungsangebote in der Branche

Mit einem Blick auf die Ausbildungsberufe in der Bekleidungsindustrie stellt sich vielen Unternehmen immer wieder die Frage, wie sie ihre ambitionierten Mitarbeiter in diesem Bereich weiterbilden können. Wo gibt es noch die Technikerausbildung für die qualifizierten Fachkräfte, die die Industrie so dringend benötigt?

Das 2-jährige Fachschulstudium in Vollzeit zum staatlich geprüften Bekleidungstechniker wird in Deutschland noch an vier Schulen angeboten. Allein drei davon befinden sich im Freistaat Bayern: die Staatliche Textilfachschule Münchberg bzw. Neila, die Bekleidungsfachschule Aschaffenburg sowie die Berufliche Schule Direktorat 5 in Nürnberg. Außerhalb Bayerns kann der Bekleidungstechniker an der Modeschule Mönchengladbach gelernt werden.

Zugangsvoraussetzung für eine solche Weiterbildung ist in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf der Bekleidungsbranche mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren und einer mehrjährigen Berufspraxis.

Aufgrund der immer größer werdenden Nachfrage nach Weiterbildung wird künftig die Nachwuchskampagne Go Textile! dieses Thema stärker berücksichtigen. Unter der neuen Rubrik "Karriere" wird es ab Mitte September - dem Starttermin des Relaunch von Go Textile! - eine umfangreiche Übersicht der Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Branche geben.