Die Renaissance der Faser

Netzwerk für Wirtschaft und Forschung

Die Faser ist klein, aber ihre Fähigkeiten sind gewaltig. Viele Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg befassen sich mit ihr, denn es bieten sich unbegrenzte und neuartige Möglichkeiten. Faserbasierte Werkstoffe sind leicht, flexibel, stabil, verträglich und können mit Sensorik verbunden werden. Entsprechend groß sind die unternehmerischen Chancen.

Um die Entwicklung voranzutreiben hat sich die Allianz Faserbasierter Werkstoffe Baden-Württemberg (AFBW) gegründet, ein Netzwerk, das großen Nutzen für alle Akteure entlang der textilen Kette und für Anwender neuartiger textiler Produktinnovationen verspricht. Dieser Zusammenschluss von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsorganisationen und Hochschulen bietet eine Plattform für den Dialog und den Wissenstransfer.

Die Themen- und Forschungsfelder der AFBW betreffen viele Lebensbereiche. Im Bereich Mobilität geht es vor allem um Gewichtsreduzierung, z.B. indem neue Werkstoffe für die Automobilindustrie eingesetzt werden. Die spezifischen Eigenschaften der Faser eröffnen neue Produktchancen im Gesundheitswesen, etwa durch die Entwicklung neuartiger Implantate (Schädelimplantate aus Glasfasern) oder Stoffe zur Wundbehandlung und Fasern für z.B. textile Nervenleitschienen. Im Bauwesen wird die Festigkeit und Haltbarkeit der faserbasierten Werkstoffe genutzt. Fasern können so aufgebaut werden, dass neue Schutzmaterialien entwickelt und im Markt etabliert werden. Selbst der Maschinenbau greift immer mehr auf faserbasierte Werkstoffe zurück. Energieeffektiv, multifunktional und nachhaltig empfehlen sich die faserbasierten Werkstoffe für immer mehr Anwendungen. Als Träger vielfältiger Funktionen ersetzen sie in vielen Einsatzbereichen bereits heute etablierte Systeme aus konventionellen Werkstoffen.

Mittlerweile sind ca. 50 Unternehmen und Institutionen im Südwesten Mitglied der AFBW. Sie nutzen das Veranstaltungsangebot und die Kontaktmöglichkeiten des Netzwerks. So werden neue Ideen und Anwendungen kreiert. Innovative Produkte und wirtschaftliche Chancen sind die Folge.

Informationen – auch zur Mitgliedschaft – gibt es unter http://www.afbw.eu