Digitaldruck zur Funktionalisierung textiler Materialien

Am 22. November lädt Sie die Bayern Innovativ GmbH Sie zur Informationsveranstaltung rund um das Thema „Digitaldruck zur Funktionalisierung textiler Materialien“ nach Nürnberg ein.

Digitale Druckverfahren gewinnen im Textilbereich kontinuierlich an Bedeutung – sie bieten ein großes Potenzial für die Funktionalisierung technischer Textilien. Sei es für die Realisierung leitfähiger und sensorischer Strukturen, das Aufbringen von Verstärkungsstrukturen oder die Kombination unterschiedlicher Funktionen wie Abriebfestigkeit, Schmutzabweisung oder Hydrophobie und Hydropholie.

Experten u.a. von dem Sächsischen Textilforschungsinstitut, den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung, dem Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland und dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik geben bei der

Info-Veranstaltung
„Digitaldruck zur Funktionalisierung textiler Materialien“
am 22. November 2018 in Nürnberg, 12.30 Uhr bis vorauss. 17.00 Uhr

einen Überblick über Chancen, Potenziale und Entwicklungen in den Feldern digitale Drucktechnologien – von Inkjet bis 3D, funktionelle Tinten, Anwendungspotenziale im Bereich der technischen und funktionellen Textilien sowie Smart Textiles.
Die Info-Veranstaltung bietet eine attraktive Möglichkeit, sich mit Unternehmen und Instituten aus dem Umfeld Digitaldruck und den Partnern des Netzwerkes „DIGI4TT – Digitaldruck zur Funktionalisierung Technischer Textilien“ auszutauschen.

Zu der Veranstaltung haben sich bereits u.a. angemeldet: Leonhard Kurz Stiftung, Rohleder, Strähle + Hess, Textilveredelung Drechsel, Wilhelm Kneitz, Archroma, CHT, Ofa Bamberg.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Anmeldung finden Sie hier.
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Die Plattform wird von der Bayern Innovativ GmbH im Rahmen des ZIM-Netzwerkes „DIGI4TT – Digitaldruck zur Funktionalisierung Technischer Textilien“ ausgerichtet.