DITF Denkendorf setzt den ersten Spatenstich

Europas größtes Textilforschungsinstitut baut aus

Am 25. Februar gaben die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF), im Beisein von Ministerialdirigent Günther Leßnerkraus vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und weiteren Gästen aus Wirtschaft und Politik, mit einem Spatenstich den offiziellen Startschuss für den Erweiterungsbau.

Ein moderner Bau mit einer Grundfläche von 1 463 m² wird zusätzliche Flächen für das Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV), das Zentrum für Management Research (MR), und die Verwaltung der DITF schaffen. Das Wachstum beider Forschungseinrichtungen und der damit einhergehende größere Platzbedarf bestätigen die langjährige zukunftsweisende und erfolgreiche Arbeit der gesamten Institute mit ihrer wirtschaftsnahen Forschung.

Der als Ideenschmiede und Plattform für Innovationen konzipierte Neubau soll Laborflächen mit ca. 338 m², weitere Büros mit etwa 487 m² und Besprechungsräume mit ca. 71 m² umfassen. Im Gebäude werden künftig das Faserverbund- und Carbonfaserlabor untergebracht. Gleichzeitig ziehen das Labor für Technologieintegration, das Chemie- sowie das Biomedizinische Labor und das neu geschaffene Labor für Klebetechnologie in die neuen Räume.

Die geplanten Kosten für den Neubau und seine Ausstattung in Höhe von 2 Mio. Euro werden vom Land Baden-Württemberg in Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms des Bundes (ZIP) übernommen.
Nach nur zehnmonatiger Bauzeit sollen die modernen Räumlichkeiten bezugsfertig sein.