Dualis und Mindestlohn? Mehr Flexibilität erreicht

Die übliche Praxis, mit angehenden Studierenden der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) betriebliche Vorbereitungszeiten vor Beginn des DHBW-Studiums zu vereinbaren, wurde mit Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes (MiLoG) in 2015 erheblich erschwert.

Es bestand das Risiko, dass solche Vorbereitungszeiten mindestlohnpflichtig sind. Die intensiven Bemühungen der Arbeitgeber Baden-Württemberg haben dazu geführt, dass durch eine Konkretisierung von § 9 der Immatrikulationssatzung der DHBW für Bachelorstudiengänge nunmehr explizit die Möglichkeit aufgenommen wurde, ein Vorbereitungsstudium mit theoretischen und praxisorientierten Studieninhalten von bis zu zwei Monaten auch im Unternehmen durchzuführen.

Das Vorbereitungsstudium kann an der Hochschule oder beim Dualen Partner durchgeführt werden und theoretische sowie praktische Inhalte beinhalten. Die praxisorientierten Studieninhalte im Vorbereitungsstudium werden vom Unternehmen definiert und von diesem vermittelt. Für den theoretischen Inhalt des Vorbereitungsstudiums ist insbesondere eine Teilnahme an der ab 1. August 2018 verfügbaren Online-Mathevorbereitung und weiteren studienbereichsspezifischen Angeboten der DHBW-Studienvorbereitung empfehlenswert.

Bei der Online-Mathevorbereitung absolvieren die Teilnehmenden einen Eingangstest und erhalten abhängig von dessen Ergebnis eine Lernempfehlung und das zugehörige Übungsmaterial, um passgenau eventuell vorhandene Lücken im mathematischen Wissen zu schließen. Weitere Informationen finden sich hier.

Das Vorbereitungsstudium sollte mindestens vier Wochen betragen und darf zwei Monate nicht übersteigen. Die Immatrikulation zum Vorbereitungsstudium erfordert eine Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Teilnehmer des Dualen Vorbereitungsstudiums. Im Mitgliederbereich findet sich eine durch die Arbeitgeber Baden-Württemberg in Abstimmung mit der DHBW erarbeitete beispielhafte Mustervereinbarung, in welcher auch die praxisorientierten Studieninhalte festgehalten werden.

Die Teilnehmer des Dualen Vorbereitungsstudiums werden nach Vorlage der Vereinbarung durch die DHBW-Standorte für den Zeitraum der Vorbereitungsstudien befristet immatrikuliert. Ein Muster der Immatrikulationsbescheinigung findet sich ebenfalls im Mitgliederbereich.

Die DHBW hat eine standortübergreifende Kontaktstelle zur Beantwortung von Fragen zur Immatrikulation zum Vorbereitungsstudium eingerichtet: Dr. Eva Mroczek, Projektmanagerin Projekt DuVo, Tel.: +49 (0)621 4105 – 1311, [javascript protected email address]