Ehrung für Dieter Braun

Dieter Braun, Geschäftsführender Gesellschafter der Triumph International Group, wird mit der Otto-Mecheels-Medaille ausgezeichnet

Am 14. Juli 2011 wird auf Schloss Hohenstein zum zweiten Mal die Otto-Mecheels-Medaille für besondere Verdienste in Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft vergeben: Preisträger Dieter Braun wird für sein Lebenswerk und das des Familienunternehmens Spiesshofer & Braun geehrt.

Das Unternehmen wurde 1886 von den Familien Spiesshofer und Braun in Heubach gegründet und befindet sich bis heute in Familienbesitz. Die Handelsmarke Triumph wurde 1902 eingetragen. Triumph International ist ein international tätiges Wäscheunternehmen mit Konzernsitz in Bad Zurzach in der Schweiz. Das Unternehmen ist mit eigenen Tochtergesellschaften weltweit in über 120 Ländern präsent und ist mit den Marken Triumph, sloggi, BeeDees, Valisere und HOM hauptsächlich auf Lingerie sowie Tag- und Nachtwäsche spezialisiert. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 37.500 Mitarbeiter.

Die Laudatio mit dem Titel "Funktion und Form - Symbiose und Widerspruch zugleich?" hält Dr. Markus H. Ostrop, Hauptgeschäftsführer Südwesttextil und Gesamtmasche, Stuttgart. Im Rahmenprogramm zeigt VDMA-Präsident Dr. Thomas Lindner, CEO des Nadelherstellers Groz-Beckert, die Chancen und Risiken für mittelständische Familienunternehmen in einer globalisierten Welt auf. Prof. Dr. Peter Niess, Präsident der Hochschule Reutlingen, würdigt in seinem Vortrag Otto Mecheels und die textile Hochschullandschaft seiner Zeit. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, München, referiert zum Thema "Das grüne Paradoxon - Plädoyer für eine illusionsfreie Klimapolitik".

Prof. Dr. Stefan Mecheels, Leiter der Hohenstein Institute in Bönnigheim, hat die nicht dotierte Auszeichnung 2009 in Gedenken an seinen Großvater Prof. Dr.-Ing. Otto Mecheels ins Leben gerufen, der das internationale Textilforschungszentrum 1946 gründete.