Ein BH fürs Handy

Die Balinger Bildungsmesse „Vision 2014“ war ein voller Erfolg

Balinger Bildungsmesse 2014

Ende September ging die erfolgreiche Bildungsmesse „Vision“ in die neunte Auflage. Rund 100 Aussteller informierten in Balingen an drei Tagen Schulabgänger aus erster Hand über ihre Angebote der beruflichen Ausbildung sowie über die Vielfalt der Studienmöglichkeiten. Natürlich war auch Go Textile! in diesem Jahr wieder mit einem Gemeinschaftsstand, organisiert von Südwesttextil und der Fachvereinigung Wirkerei-Strickerei in Albstadt, vertreten, auf dem sich die Ausbildungsbetriebe der Region - Speidel, Eschler Textil, Peter Müller, Sanetta und Mey - präsentierten. Alle Firmen brachten ihre Auszubildenden mit, so dass sich die interessierten Schüler auf Augenhöhe informieren konnten.

Viele Aussteller boten den Messebesuchern auf ihren Ständen kleine berufsspezifische Aufgaben zum Ausprobieren, ob Brezeln schlingen, Löcher bohren oder den Tisch decken – so konnten die Schüler ganz praktisch in ihren Wunschberuf reinschnuppern. Ein besonderes Highlight gab es auf dem Go Textile!-Stand: Hier konnten kleine BHs gefertigt werden, um sie anschließend als Schlüsselanhänger oder zur Handydekoration zu verwenden. Die von der Firma Mey geborene Idee war in kürzester Zeit der Top-Anziehungspunkt auf der Bildungsmesse.

Die Jugendlichen mussten ein kleines Stück Schaumstoff molden. Beim Molden werden die BH-Cups durch ein thermoplastisches Verfahren vorgeformt. Diese Aufgabe war für die meisten noch kein Hindernis. Doch dann kam der Zuschnitt und damit begannen die Schwierigkeiten. Hier zeigten sich die feinmotorischen Fähigkeiten der Jugendlichen. Abschließend wurde das Loch für den Anhänger gestanzt und das fertige Produkt mit einem Strassstein verziert. Insgesamt wurden an allen drei Messetagen fast 600 BHs produziert.

Von dieser Attraktion profitierten auch die anderen Standteilnehmer, die so hervorragend Werbung für die gewerblich-technischen Ausbildungsberufe der Branche machen konnten. Vom Produktionsmechaniker Textil bis zum Modeschneider gab es qualifizierte Kontakte.

Neben der BH-Produktion zeigte sich, dass das bereits etablierte Go Textile!-Gewinnspiel nichts an seiner Anziehungskraft verloren hatte. Zu erraten war die Garnlänge einer ausgestellten Spule. Für die richtige Antwort bzw. beste Schätzung gab es dieses Mal Einkaufsgutscheine für die Produkte der am Stand vertretenen Unternehmen.

Auch im nächsten Jahr ist die Messebeteiligung wieder fest eingeplant. Nach dem großen Erfolg soll der Stand noch etwas größer ausfallen und weitere Unternehmen haben ihr Interesse an einer Teilnahme bereits signalisiert.