Einweihung des High Performance Fiber Centers

DITF übernehmen "Pole-Position" im Leichtbauland Baden-Württemberg

Einweihung HPFC

Nach zwanzig monatiger Bauzeit feierte das Institut für Textilchemie und Chemiefasern (ITCF) Denkendorf Mitte Mai die offizielle Einweihung des High Performance Fiber Centers (HPFC). Im Beisein des Finanz- und Wirtschaftsministers von Baden-Württemberg, Dr. Nils Schmid, erhielten rund 150 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Einblick in den Neubau und die damit verbundenen neuen Forschungsmöglichkeiten.

"Wir haben seit 2011 über 50 Millionen Euro in die Stärkung des Leichtbaustandortes investiert oder bereits fest verplant. Mit der heutigen Einweihung des Hochleistungsfaserzentrums machen wir einen weiteren Schritt zum Leichtbauland Baden-Württemberg", so der Minister.

Das High Performance Fiber Center verfügt auf ca. 1 000 m² über die weltweit modernsten Anlagen zur effizienten Entwicklung von Hochleistungsfasern. "Das HPFC ermöglicht es uns, Carbonfaserforschung, Keramikfaserforschung und Hochleistungsfaserforschung auf hohem Niveau unter einem Dach zu vereinen und Großprojekte wie das Green Carbon Fiber Projekt mit der BASF SE, der Audi AG und der CHT Beitlich GmbH Tübingen zu bearbeiten. Gleiches gilt für Keramikfaserprojekte mit Clariant oder anderen Hochleistungsfaserprojekten, die mit internationalen Konzernen bearbeitet werden.", führte Prof. Dr. Michael R. Buchmeiser, Institutsleiter des ITCF Denkendorf, in seiner Begrüßungsansprache aus und dankte in diesem Rahmen für die finanzielle Unterstützung dieses Projekts.