Ergebnisse der Textilforschung 2007

In diesem Jahr wurden zahlreiche Forschungsprojekte für die Textilindustrie beendet und publiziert.

Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen - AiF - fördert Jahr für Jahr aus Mittelzuwendungen des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) eine nicht unerhebliche Anzahl von Forschungsaufträgen für die Textilindustrie. In den ersten drei Quartalen 2007 sind knapp 50 Forschungsprojekte beendet und deren Ergebnisse veröfffentlicht worden.
In loser Folge stellen wir die in Abschlussberichten dokumentierten Arbeiten vor. Diese Forschungsberichte erhalten Sie jeweils über Südwesttextil. Darüber hinaus stehen die durchführenden Forschungsinstitute als versierte Ansprechpartner für weitere Informationen zur Verfügung.

Das BPI Hohenstein untersuchte in der Forschungsarbeit "Instrumentarium zur visuellen Kommunikation bei dezentraler Bekleidungsproduktion" den Ist-Zustand der Kommunikationsstrukturen der Bekleidungsindustrie und deren IT-Dienstleister. Auf dieser Basis wurden neue Kommunikationsinstrumente entwickelt und bewährte optimiert.

Das ITB-Institut für Textil- und Bekleidungstechnik (Dresden) und das Institut für Textiltechnik der RWTH (Aachen) untersuchten gemeinsam "Flachgestrickte und gewebte textile spacer fabrics aus Hybridgarnen für Sandwichstrukturen". Im Rahmen der experimentellen Nachweisführung wurden in Beispielen die Methoden zur Übertragung der theoretisch entwickelten spacer-fabrics-Strukturen in den Fertigungsprozess entwickelt und dokumentiert. Ferner wurden für die Beurteilung und zur Reproduzierbarkeit dieser textilen Halbzeuge Prüfmethoden entwickelt.