Flexible Modelle der Beschäftigung

Aus unterschiedlichsten Gründen müssen sich Unternehmen bei ihrer Personalplanung ein gesundes Maß an Flexibilität und Entscheidungsspielraum erhalten.

Personalentscheider sind immer wieder auf der Suche nach geeigneten Beschäftigungsmodellen, die einerseits kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das eigene Unternehmen integrieren und dort halten, die ihnen andererseits jedoch auch eine gewisse Flexibilität gewähren. Ob zum Ausgleich konjunktureller Zyklen, zur Unterstützung des Beschäftigungsaufbaus oder anstehender Restrukturierungsprozesse: Viele verschiedene Faktoren sprechen für flexible Beschäftigungsmodelle.

Für diese Belange bietet die Apontis GmbH, ein Tochterunternehmen des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V., Modelle der Arbeitnehmerüberlassung an, die für befristete Beschäftigungen und Neueinstellungen gleichermaßen geeignet sind. Diese Beschäftigungsmodelle orientieren sich an den Belangen von Unternehmen, die sich mit auslaufenden Befristungen und/oder Neueinstellungen, aber auch Veränderungsprozessen wie Werksschließungen oder Geschäftsübernahmen auseinandersetzen müssen.

Leistungen:
Apontis übernimmt die befristet Beschäftigten oder die zur Neubeschäftigung vorgesehenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ein Arbeitsverhältnis auf der Basis des iGZ/DGB-Tarifwerks, dem Apontis als Personaldienstleister verpflichtet ist, und stellt sie dem Unternehmen im Rahmen eines Arbeitnehmerüberlassungsvertrags zur Verfügung. Die Einsatzkonditionen einschließlich der Vergütung des Mitarbeitenden werden eng mit dem Unternehmen abgestimmt. Die Gehaltsabrechnung und -auszahlung erfolgt durch Apontis.

Vorteile für Unternehmen:
Die Beschäftigungsmodelle ermöglichen eine mittelfristige, bedarfsgerechte Personalplanung. Im Rahmen der tarifrechtlichen Vorgaben bietet das Modell folgende Abrechnungsmodalitäten an:

• Kontinuierliche Gehaltszahlung mit moderater Verwaltungspauschale, wobei Fehlzeiten wie Urlaub, Krankheit und Feiertage vom Kundenunternehmen getragen werden; die Zeiterfassung bleibt aus Gründen der Transparenz und Integration der Mitarbeitenden im Kundenbetrieb.

• Stundenweise Abrechnung der erbrachten Arbeitsleistung zu einem im Vorfeld vereinbarten Verrechnungssatz, wobei dem Kundenunternehmen ausschließlich die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden zzgl. eventueller freiwilliger betrieblicher Leistungen in Rechnung gestellt werden.

Darüber hinaus bietet Apontis bedarfsgerechte Beschäftigungsmodelle für spezielle Personengruppen, mit dem Ziel, Unternehmen bei der Fachkräftesicherung nachhaltig zu unterstützen, z. B.:
- Studierende in praxisintegrierten Studiengängen
- Trainees
- Senior Experts

Unternehmen verschiedener Branchen nutzen bereits das Flexibilisierungsangebot von Apontis entsprechend ihren spezifischen betrieblichen Erfordernissen. Flexibilität und Handlungsspielraum bleiben erhalten, auf Marktveränderungen kann zeitnah und effizient reagiert werden.

''Kontakt: Isabelle Schiller Projektleitung
Apontis GmbH
Telefon: 07131 20391-81
E-Mail: [javascript protected email address]
Weitere Informationen unter http://www.apontis.de''