100%-Förderung für BAFA-Unternehmensberatung

Eine Änderung der Förderrichtlinie der Bundesagentur für Wirtschaft und Ausfuhr (BAFA) ermöglicht eine vollständige Förderung von für Unternehmensberatungen bis zu einem bestimmten Maximalbetrag und für Unternehmen, die durch die Corona-Krise in bedingten Schwierigkeiten geraten sind.

Agentur für nachhaltige Kommunikation Webinar
Foto: © Agentur für nachhaltige Kommunikation

Mit Wirkung vom 3. April 2020 hat die Bundesagentur für Wirtschaft und Ausfuhr (BAFA) ihre Förderrichtlinie für Unternehmensberatung geändert. Ab sofort werden Unternehmensberatungen und –coachings zu 100 Prozent (vorher 50 Prozent für max. 3 000 Euro) gefördert. Voraussetzung für die Antragsstellung ist, dass sich der Selbstständige oder Unternehmer in wirtschaftliche Schwierigkeiten, bedingt durch die Corona-Krise, befindet.

Dies gilt für einen Maximalbetrag von bis zu 4 000 Euro an Förderleistung. Der Kunden muss lediglich die Mehrwertsteuer der in Anspruch genommene Beratungsleistung zahlen, die BAFA zahlt direkt das Honorar an den Berater. Der Kunde muss also nicht, wie es normalerweise der Fall ist, in Vorkasse gehen.

Diese Regelung gilt vorerst bis zum 31.12.2020.

Details zur Regelung der neuen Förderrichtlinie finden Sie im Merkblatt der BAFA, welches Sie in der Anlage zum Download finden.

Ein Webinar zur Erläuterung der Inhalte und des Ablaufs der Unternehmensberatung sowie der Antragsstellung veranstaltet Ulrike Stöckle, Geschäftsführerin der Agentur für nachhaltige Kommunikation. Sie ist akkreditierte BAFA-Beraterin und Mitglied bei Südwesttextil mit ihrem Tochterunternehmen MASSMANUFAKTUR BADEN.

Webinar „BAFA-Förderung für Krisen- und Perspektivenberatung“
Mittwoch, 15. April von 17:30 bis 18:30 Uhr

Zoom-Meeting beitreten:
https://us04web.zoom.us/j/835538565

Meeting-ID: 835 538 565

Agentur für nachhaltige Kommunikation
Ulrike Stöckle
Stephanienstraße 4
D-76530 Baden-Baden
[javascript protected email address]
http://www.nachhaltig-kommunizieren.com