Förderung für die Gatex

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert die überbetriebliche Berufsausbildungslehrgänge an der Gemeinschaftsausbildungsstätte Textil in Bad Säckingen Gatex im Jahr 2014 mit rund 80 000 Euro

Gatex Foyer

"Die bewährte betriebliche Ausbildung ist entscheidend dafür, dass die Unternehmen ihren Bedarf an qualifizierten Fachkräften auch künftig decken können. Ein wichtiger Bestandteil sind die überbetrieblichen Lehrgänge, die ein hohes Niveau der Ausbildung garantieren", erklärte Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid Ende März 2014 in Stuttgart. "Mit der Förderung unterstützen wir den Fachkräftenachwuchs und die Qualität der Ausbildung", so Schmid weiter.

An den Lehrgängen der Gatex nehmen die Auszubildenden in den Berufen Maschinen- und Anlageführer Textiltechnik und Textilveredelung, Produktionsmechaniker Textil, Produktionsveredler Textil und Textillaborant teil.

Überbetriebliche Ausbildungslehrgänge werden in Baden-Württemberg in rund 100 Bildungs- und Technologiezentren der Wirtschaftsorganisationen angeboten und vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft mit jährlich mehr als acht Millionen Euro gefördert. Die Auszubildenden lernen hier die Ausbildungsinhalte, die der jeweilige Ausbildungsbetrieb aufgrund seiner Größe oder Spezialisierung nicht vermitteln kann.

Die Hauptlast der Kosten der überbetrieblichen Ausbildung in der Gatex trägt jedoch nach wie vor die Textil- und Bekleidungsindustrie selbst. Diese hat auch mit dem Fördermodell "Einstieg Textil" ein Projekt ins Leben gerufen bei dem im Herbst 14 Jugendliche die Gatex besuchen werden, die so an eine Ausbildung in der Textilindustrie herangeführt werden sollen. Die Kosten übernimmt der Branchenverband Südwesttextil. Mit diesem Pilotprojekt möchte man dem sich abzeichnenden Fachkräftemängel entgegentreten.

In diesem Zusammenhang beabsichtigt die Gatex ebenfalls im Herbst erneut einen WeGebAU-Kurs durchzuführen. Hier werden an- und ungelernte Mitarbeiter die schon länger in der Industrie tätig sind mit einer verkürzten modularen Ausbildung zu Maschinen- und Anlagenführern qualifiziert.