Gemeinsam die textile Zukunft gestalten

Groz-Beckert-Chef bietet Zusammenarbeit an

Rede Dr. Thomas Lindner

Rede Dr. Thomas Lindner auf der Jahresversammlung 2011 der Verbände Südwesttextil und Gesamtmasche

Dr. Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Groz-Beckert Group, redet nicht lange um den heißen Brei: "Was können wir gemeinsam tun?" fragte er die versammelten Textil- und Bekleidungsunternehmer in seiner Begrüßungsansprache. Und lieferte seine Antwort gleich mit: "Wir haben hier das Technologie- und Entwicklungszentrum erstellt, um unseren Kunden und Partnern ein Forum für Neuentwicklungen und Zukunftsperspektiven rund um die textile Wertschöpfungskette zu bieten." Für die noch nicht nach Asien abgewanderten Geschäftsfelder in den etablierten Textilmärkten müssten innovative Produkte entwickelt und neue Kundenbedürfnisse umgesetzt werden, meinte Lindner.

Dabei ergäben sich auch Fragen nach der Schonung von natürlichen Ressourcen, der Steigerung der Energieeffizienz, des Wegfalls von Öl als Rohstoff oder nach dem Bevölkerungswachstum und der "Technologisierung" der Entwicklungsländer. Auf all diese Problemstellungen werde im Technologie- und Entwicklungszentrum bei Groz-Beckert nach Lösungen gesucht. "Unterstützen Sie uns bei unseren Bemühungen, der Textilindustrie wieder mehr Gewicht in Deutschland und Europa zu geben", forderte der Chef des Weltmarktführers für Industrienadeln. "Unser Angebot zur Zusammenarbeit steht und unsere Einrichtungen im TEZ werden Ihnen dabei helfen."