Gigabit-Infrastruktur in Deutschland

BDI veröffentlicht Positionspapier zu Herausforderungen und Chancen für die Gigabit-Infrastruktur in Deutschland. Der Gesamtverband textil+mode unterstützt das ANGA-Papier zum Gigabit-Symposium und fordert leistungsfähigere digitale Infrastrukturen.

Der flächendeckende Ausbau Deutschlands mit Gigabit-Netzen bis 2025 ist eines der zentralen Anliegen der Bundesregierung. Der BDI hat mit seinen Mitgliedern die relevanten Themenfelder und dazu eine Positionierung erarbeitet, um die für den Wirtschaftsstandort Deutschland wichtigen Maßnahmen und Ziele der Bundesregierung mitzugestalten.

Die Themenfelder des BDI sind:

1. Anforderungen an flächendeckende Gigabit-Netze aus Sicht der Industrie
2. Frequenzpolitische Maßnahmen und Investitionsanreize für einen 5G-Leitmarkt
3. Regulatorische Maßnahmen aus der Perspektive der Anwenderindustrie
4. Anforderungen an eine gesamteuropäische digitale Infrastruktur
5. Herausforderungen für Planung und Bau von Gigabit-Netzen
6. Förderfähigkeit von Gewerbegebieten
7. Rechtsanspruch auf schnelles Internet bis 2025
8. Politische Gesamtstrategie für die digitale Infrastruktur

Das BDI-Papier ist ein ausgewogener Kompromiss, der die vielfältigen Interessen der deutschen Industrie abbildet. Es steht hier zum Download bereit. Parallel dazu unterstützt textil+mode die Forderung nach leistungsfähigeren digitalen Infrastrukturen, die zum Gigabit-Symposium des ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e. V. im September veröffentlicht wurde. Diese finden Sie in der Anlage an diese Nachricht zum Download.