Erhöhte Preise bei Logistikdienstleister GLS

Die aktuelle Entwicklung der Transportkosten, insbesondere die Personalkosten mit der Erhöhung des Mindestlohns zum 1. Januar 2020 sowie der Erweiterung des mautpflichtigen Streckennetzes verursacht auch für die Logistikunternehmen Kostensteigerungen, die eine Preisanpassung im neuen Jahr erforderlich machen.

Unser Logistikdienstleister wird ab dem 1. Januar 2020 eine Konditionenanpassung vornehmen.

Zur Verfügung stehende Kapazitäten werden durch die gute wirtschaftliche Entwicklung der Branche zunehmend knapper und teurer. Besonders Personal, vor allem Fahrer, sind eine kritische Ressource, und auch die Verkehrssituation mit immer mehr Staukilometern wird zunehmend schwieriger. Um den aktuellen und kommenden Herausforderungen in optimaler Weise zu begegnen, hat GLS 2019 mehr als 50 Mio. Euro in den Netzwerkausbau, die Weiterentwicklung der Services und die konsequente Digitalisierung der Dienstleistung investiert. Der so erreichte Produktivitätszuwachs kann die rasante Kostenentwicklung jedoch nicht vollständig kompensieren.

Die neue Konditionenliste finden Sie unter Downloads und hier im Mitgliederbereich.