Go Textile! goes on

Zwischenstand nach sechs Monaten Nachwuchskampagne

Im September 2009 ist die Nachwuchskampage Go Textile! online gegangen. In der Zwischenzeit haben sich rund 90 Unternehmen auf der Seite eingetragen und damit ihr Angebot an Ausbildungsplätze in der Industrie öffentlich gemacht.

Im Zeitraum von September bis Februar konnte die Seite 11 361 eindeutige Besucher nachweisen (gemessen mit Google Analytics). Eine beachtliche Zahl, die mit wenig anderen Medien erreicht worden wäre.

Nun geht es daran, die Frequenz weiter zu steigern. Dies soll zum einen durch Aktionen, Messeauftritte und eine intensive Pressearbeit erreicht werden, zum anderen durch die Weiterentwicklung der Internetseite selbst.

Eine erste Aktion wird Ende Mai/Anfang Juni in Berlin stattfinden. Wie sie aussehen wird, will Oliver Woye von der betreuenden Agentur "die wegmeister" noch nicht verraten. "Wir sind mit einem Konzept angetreten, welches auch "Guerilla Marketing" enthält. Und darüber sollte man im Vorfeld nicht so viele Worte verlieren", sagte Woye.

Bis zum Juni wird die Internetseite der Nachwuchskampagen www.go-textile.de auch mit einer Neuerung aufwarten können. Die Fortbildungsstätten der Textil- und Bekleidungsindustrie werden analog zu den Unternehmen mehr Raum zur Darstellung erhalten. Dem Ziel der umfassenden Darstellung der Aus- und Weiterbildung der Branche wird so immer mehr Rechnung getragen. Und für die Unternehmen wird es immer interessanter, ihr Profil auf der Seite zu hinterlegen.

Natürlich darf auch die klassische Werbung für die Ausbildungsberufe der Textil- und Bekleidungsberufe nicht vergessen werden. Südwesttextil hat beispielsweise über den Shop auf der Internetseite eine kleine Broschüre mit der Darstellung aller Ausbildungsberufe in der Textil- und Bekleidungsindustrie bezogen und an alle Berufsinformationszentren der Bundesagentur für Arbeit in Baden-Württemberg verteilt.