VAUDE erhält „Grünen Knopf“ für über 90 Prozent der Bekleidung

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller führt staatliches Textilsiegel „Grüner Knopf“ ein. Der Outdoorspezialist VAUDE aus Tettnang gehört zu den ersten Unternehmen, die bei der Vorstellung des Siegels dabei sind.

Heinrich Bedford-Strohm (Landesbischof der Evangelischen Kirche in Bayern), Thomas Linemayr (Tchibo Geschäftsführer), Antje von Dewitz (VAUDE Geschäftsführerin), und Minister Gerd Müller stellen das neue staatliche Textilsiegel
Foto: Heinrich Bedford-Strohm (Landesbischof der Evangelischen Kirche in Bayern), Thomas Linemayr (Tchibo Geschäftsführer), Antje von Dewitz (VAUDE Geschäftsführerin), und Minister Gerd Müller stellen das neue staatliche Textilsiegel "Grüne Kopf" in Berlin vor.
© Thomas Köhler photothek.net

Am 9. September 2019 hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller das staatliche Textilsiegel „Grüner Knopf“ in Berlin vorgestellt. Damit gibt es erstmals ein staatlich überwachtes Siegel für sozial und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien. Im Rahmen der Bundespressekonferenz stellte Minister Gerd Müller das neue Siegel gemeinsam mit Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin, Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Bayern, und Thomas Linemayr, Tchibo Geschäftsführer, in Berlin vor. Zum Start sind 27 Unternehmen dabei, die die strengen Anforderungen des Textilsiegels erfolgreich bestanden haben. Unter ihnen auch der Outdoor-Ausrüster VAUDE aus Tettnang, der sich von Anfang an für ein übergreifendes, unabhängiges Siegel stark machte.

„In diesen fünf Jahren von der Gründung des Textilbündnisses bis zur Einführung des Grünen Knopfs hat es bis heute teilweise heftigen Gegenwind gegeben, zum einen von NGOs, denen die Anforderungen zu niedrig sind, zum anderen von Herstellern und Verbänden, denen die Kriterien zu streng sind. Dennoch haben wir es geschafft, einen hohen Standard zu setzen, der ein echter Meilenstein ist. Als erstes staatliches Metasiegel bringt der Grüne Knopf dem Verbraucher eine entscheidende Verbesserung beim Einkauf öko-sozialer Textilien. Ich freue mich über diesen großartigen Start für den Grünen Knopf und über das starke Commitment aller Beteiligten, das ich in Berlin erlebt habe“, berichtet Antje von Dewitz von der anschließenden Auftaktveranstaltung mit allen Mitgliedern des „Bündnisses für nachhaltige Textilien“ im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.“

Die Bundesregierung hat unter hohem Engagement von Minister Gerd Müller das staatliche Textilsiegel Grüner Knopf zur Kennzeichnung von sozial und ökologisch produzierten Textilien ins Leben gerufen. Produkte mit dem neuen Siegel müssen unter Einhaltung staatlich festgelegter Kriterien nach hohen Umwelt- und Sozialstandards hergestellt werden. Dabei verbindet der Grüne Knopf Anforderungen an das Produkt und an das Unternehmen, das seine Sorgfaltspflichten nachweisen muss. „Mit dem Grünen Knopf setzen wir jetzt einen hohen Standard und zeigen: Faire Lieferketten sind möglich. Ab heute kann das keiner mehr in Frage stellen. Das beweisen alle Unternehmen, die mitmachen“, so Minister Gerd Müller. Der Grüne Knopf ist ein globales Siegel, das auch in anderen Ländern beantragt und verwendet werden kann – die Prüfungen finden auf Grundlage harmonisierter internationaler Normen statt. „Wir begrüßen es sehr, dass durch das hohe Engagement von Entwicklungsminister Gerd Müller der Grüne Knopf ins Leben gerufen wurde. Wir hoffen, dass viele Unternehmen Verantwortung übernehmen, sich daran beteiligen und ihre Produkte zertifizieren lassen“, erklärt Jan Lorch, VAUDE Geschäftsleitung Vertrieb & CSR.

VAUDE erhält als eines der ersten deutschen Unternehmen für einen Großteil seiner Produktpalette das neue staatliche Textilsiegel Grüner Knopf. Die strengen Kriterien des firmeneigenen Labels Green Shape wurden dafür anerkannt und waren eine wichtige Grundlage, um die Zertifizierung zu erhalten. Damit gilt der Grüne Knopf bei VAUDE für über 90 Prozent der aktuellen Bekleidungskollektion für Herbst/Winter 2019/20 und für über 80 Prozent aller VAUDE Produkte, d.h. Bekleidung als auch Hartware-Produkte wie Rucksäcke, Taschen, Schlafsäcke und Zelte. All diese Produkte erhalten nun das staatliche Siegel Grüner Knopf, das für Konsumenten bereits sichtbar im Onlinevertrieb zu finden ist. Nach und nach werden alle zertifizierten VAUDE Produkte auch im stationären Handel mit dem Logo gekennzeichnet.