The House of Mustang

Das Südwesttextil-Mitglied Mustang zeigt sich mit einem originellen Ladenbaukonzept von einer neuen Seite.

Das „Heritage Start-up“ distanziert sich vom industriellen Stil und setzt ab sofort auf authentisches Einkaufserlebnis mit Fokus auf Gesamtsortiment und langer Verweildauer. Mustang präsentiert sein Sortiment, im Rahmen des neuen Ladenbaukonzeptes im überarbeiteten und hellen Ambiente. Das Kernprodukt des Unternehmens bleibt Denim, jedoch soll der Fokus des Endverbrauchers nicht einzig auf Jeans, sondern auf einen Gesamtlook gelenkt werden.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, findet der Endverbraucher innerhalb des Storekonzeptes unterschiedliche räumliche Zonen. Diese sollen zum einen die Markenwerte, wie ungezähmt und bodenständig, als auch die Mode, erlebbar und authentisch machen. Über das Schaufenster „The Connection“ präsentiert sich Mustang als Trendsetter und gibt einen ersten Blick auf Must-Haves und Key-Looks der Kollektion. „The Step In“ bezeichnet den Eingangsbereich und schafft durch die offene und einladende Gestaltung, Authentizität und Lust auf mehr. Hier findet der Endverbraucher die aktuelle Kollektion und wird durch ganzheitliche Präsentation von Looks inspiriert. Im Zentrum steht das „House of Mustang“ das „Denim Heart“ und zeigt somit ganz klar die Kern-Expertise. Hier findet sich Raum, die Ware perfekt in Szene zu setzen und somit dem Endverbraucher zum einen Kompetenz, als auch Inspiration zu bieten. Um das Mustang Erlebnis abzurunden dient der Bereich „The Workshop“ als Kasse, Büro sowie Informationspoint.

Das individuelle Interieur Design wurde bereits für die Stores in der Dresdner Altmarktgalerie, in den Köln Arcaden und im Allee-Center in Magdeburg erfolgreich umgesetzt. Dieses besticht durch Klarheit und wird durch organische Materialien, wie Holz und Kork in Kombination mit Beton unterstrichen. Gezielt eingesetzte Pflanzen sollen für Wohlbefinden sorgen und unterstützen den skandinavisch angehauchten Einrichtungsstil, um dem Besucher ein heimisches Gefühl zu vermitteln. Demnächst ist das neue Konzept für die Stores in Augsburg und Berlin geplant.

Für die Zukunft hat Europas erster Jeanshersteller weitere Pläne rund um das neue Ladenbaukonzept. Dazu gehören auch die Ausstattung der Mitarbeiter und die allgemeine Vereinheitlichung des gesamten Looks auf allen Flächen, bei dem sich der Endverbraucher im zeitlosen Ambiente gut fühlen soll.