Initiative Technikum

Staat fördert Mint-Praktikum

Mit der Initiative "Technikum" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung junge Menschen mit Hochschulreife bei der Studien- und Berufsorientierung im Mint-Bereich (Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften bzw. Technik). Gefördert wird ein fünf- bis achtmonatiges Praktikum im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Wenn das Technikum direkt in ein Studium mündet, kann die Laufzeit auch verkürzt werden. Betriebe bekommen eine Aufwandsentschädigung von 350 Euro für jeden Monat und Praktikanten.

Betriebe, die ein Technikum anbieten möchten, können sich über das Internetportal anmelden und eine Registrierung zum Technikum-Betrieb beantragen. Wesentliche Voraussetzungen hierfür sind: Der Betrieb beschäftigt Ingenieure mit Studienabschluss in Mint-Fachbereichen. Außerdem steht während des Technikums ein Mentor bereit, der für die Durchführung des individuell zu vereinbarenden Praktikumsplans verantwortlich ist. Des Weiteren hat der Betrieb mit mindestens einem Mint-Fachbereich einer regionalen Hochschule eine Kooperationsvereinbarung (Mustervereinbarung) abgeschlossen.

Die vertragliche Grundlage für ein Technikum zwischen dem Betrieb und dem Jugendlichen ist ein Praktikumsvertrag.

Weitere Einzelheiten, wie z.B. die Mustervereinbarung, finden sich unter http://www.technikum.de