Unterstützung des Innovationsmanagements in KMU

Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), hängt wesentlich von der Fähigkeit ab, Innovationen zu entwickeln und erfolgreich am Markt umzusetzen.

Hierbei spielt das Innovationsmanagement, das die systematische Planung und Steuerung von Innovationsprozessen im Unternehmen – von innovativen Ideen bis hin zu deren Umsetzung in Produkte oder Dienstleistungen umfasst – eine wichtige Rolle.

Gerade der Übergang von Forschung in marktfähige Produkte wird häufig zur Sollbruchstelle. Die Europäische Kommission stellt deshalb Mittel aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizon 2020“ zur Verfügung, damit Experten des Enterprise Europe Network KMU im Innovationsprozess begleiten und sie dabei unterstützen, innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und in den Markt zu bringen.

In 2014 können 30 baden-württembergische KMU an dieser Unterstützungsmaßnahme teilnehmen. Sie umfasst sieben Beratertage des Steinbeis-Europa-Zentrums mit:

  • einer Analyse des Innovationspotenzials und der Wettbewerbsstärke
  • einem moderierten Prozess zur Identifizierung und Evaluierung von Stärken und Schwächen im Innovationsprozess
  • einer Ableitung von Innovationszielen und -strategien
  • konkreten Handlungsempfehlungen zur Planung und Umsetzung von Innovationen – von der Idee bis zum Markt
  • einer Unterstützung beim Umsetzungsprozess durch professionelle Berater.

Weitere Infos unter:
http://www.steinbeis-europa.de/innovationsmanagement.html