ITV wieder Ort der Ideen

Forschungsgruppe Bionik überzeugt die Jury

Das ITV Denkendorf wurde zum zweiten Mal Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen". Aus mehr als 2000 Bewerbungen hatte die prominent besetzte Jury der Standortinitiative "Deutschland – Land der Ideen" die Sieger ausgewählt. Die Auszeichnung wurde dem ITV am 12. Dezember offiziell für seine zukunftsweisenden Forschungen im Bereich Bionik verliehen.
Im Sommer werden die unter Leitung von Dr. Thomas Stegmaier entwickelten Lösungen aus dem "HighTech Labor der Natur" beim Tag der offenen Tür vorgestellt. Die Forschungsgruppe Bionik am ITV nutzt biologische Vorbilder als Ideengeber für textile Innovationen. Dabei ist der von der Lotuspflanze abgeschaute Selbstreinigungseffekt und dessen Umsetzung auf Textilien nur eines von vielen vielversprechenden Entwicklungsprojekten. Ein Blick in die Natur bietet weiteres, nahezu unbegrenztes Innovationspotenzial, das die Wissenschaftler am ITV gemeinsam mit Biologen, Botanikern, Zoologen und Naturwissenschaftlern ausschöpfen.

Neben dem ITV wird 2009 auch der mit dem Institut verbundene Förderverein körperverträgliche Textilien als "Ort im Land der Ideen" ausgezeichnet. Für eine größtmögliche Sicherheit vor Reizungen der Haut beim Tragen von Kleidung bietet die Fördergemeinschaft eine wirkungsbezogene Prüfung auf Körperverträglichkeit an, die nun mit dem Preis der Zukunftsinitiative Deutschland gewürdigt wird. Die Prüfung bildet den strengsten bislang bekannten Prüf-Standard für Textilien und ist eine Weiterentwicklung von Methoden zur Beurteilung der Körperverträglichkeit von medizinischen Implantaten. Die nachgewiesene Körperverträglichkeit wird mit dem Prüfsiegel "medizinisch getestet und schadstoffgeprüft" testiert. Namhafte deutsche Markenhersteller insbesondere aus dem Bereich Kindermode und Wäsche lassen ihre Produkte auf diese Weise prüfen.