Jahresfinale mit Ehrenamt

Südwesttextil-Präsidium und Vorstand trafen sich zu Gremiensitzungen

Die Führungsgremien von Südwesttextil haben sich im Dezember in Stuttgart zur jährlichen Abschlusssitzung getroffen. Diese Gelegenheit nutzte der neue Hauptgeschäftsführer von Südwesttextil, Peter Haas, um sich dem Gremium vorzustellen. Er blicke schon mit reichlich Ungeduld auf das Startdatum 1. Februar und freue sich auf seine neue Aufgabe. Darüber hinaus betonte er, dass für die künftige Verbandsarbeit eine starke Fokussierung auf die Mitglieder eine zentrale Rolle spiele. Deshalb möchte er dieses Jahr dazu nutzen, möglichst viele Unternehmen persönlich zu besuchen, um in Gesprächen die Bedürfnisse der Unternehmen zu erfahren. Daneben gälte es die textile Stimme wieder deutlicher zu erheben, umso der Branche mehr Sichtbarkeit zu geben.

Im Anschluss präsentierte der Vermögensverwalter von Südwesttextil, Alfred Straubinger, Direktor der Münchener Vermögensverwaltung Auretas family trust GmbH, seine Analyse der weltwirt-schaftlichen Lage und der Auswirkungen auf die Konjunktur in Deutschland Er machte deutlich, warum er nicht davon ausgehe, dass in absehbarer Zeit die Zinsen für die Kapitalanlagen wieder steigen werden. Auch für die konjunkturelle Entwicklung zeichnete er ein eher pessimistisches Zukunftsbild − selbst für Deutschland, dessen Wirtschaftswachstum im Wesentlichen durch den privaten Konsum getrieben war.

Professor Dr. Martin Luccarelli
Foto: Professor Dr. Martin Luccarelli

Weitere Gäste kamen von der Hochschule Reutlingen: Professor Michael Goretzky, Dekan der Fakulät Textil & Design, Professor Dr. Martin Luccarelli sowie Martin Tubach. Professor Luccarelli ist Inhaber der Stiftungsprofessur „Industrie – und Materialdesign“ von Südwesttextil. Er bedankte sich zunächst für diese großzügige Donation und führte anschließend aus, wie er sich die inhaltliche Ausgestaltung der neuen Aufgabe vorstelle. Wesentlicher Bestandteil sei hier die enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen und deren Anforderungen. Die W3-Professur ist wesentlicher Bestandteil des Lehr- und Forschungszentrums (LFZ) für Interaktive Materialien, das die Hochschule im März 2015 feierlich einweihte. Im LFZ werden Forschung und Lehre im Master- Ausbildungskonzept bis hin zur Promotionsmöglichkeit miteinander verknüpft. Die Studieninhalte sollen aus den an der Hochschule vorhandenen Bereichen Chemie, Technik und Informatik sowie aus allen Textilbereichen gespeist werden. Die studentische Zielgruppe sind Bachelor-Absolventen aus den Studiengängen Textiltechnologie, Design, Ingenieurwissenschaften, Chemie- und Verfahrenstechnik sowie Informatik. Der zu erwerbende Abschluss heißt „Interdisciplinary Master of Material Science“.

Südwesttextil-Rechtsanwalt Kai-Uwe Götz informierte die Anwesenden über die abgeschlossene Modernisierung und Vereinheitlichung der Manteltarifverträge (siehe Südwesttext Dezember-Ausgabe Seite 1). Erfreulich sei, dass eine weitgehende Gleichstellung von angestellten und gewerblichen Mitarbeitern erreicht werden konnte und die Bestimmungen für die Textil- und Bekleidungsindustrie nun einheitlich seien. Ausdrücklich erwähnte er die Kooperationsbereitschaft des Sozialpartners IG Metall bei diesem vier Jahre dauernden Großprojekt. Für dieses Jahr stellte der Südwesttextil-Rechtsanwalt die Überarbeitung der Tarifverträge zum Urlaub und zur Jahressonderzahlung in Aussicht. Die neuen Manteltarifverträge, die ab dem 1. April 2016 in Kraft treten sowie Checklisten und Erläuterungen stehen im Mitgliederbereich auf www. http://suedwesttextil.de zum Abruf bereit.

Positive Entwicklung auch bei der Nachwuchskampagne „Go Textile!“: Die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt, die Seitenanrufe der Website haben sich in der gleichen Zeit sogar verfünffacht. Simone Diebold, Leiterin der Südwesttextil-Öffentlichkeitsarbeit, zeigte mit diesen erfreulichen Fakten, wie erfolgreich diese Maßnahme der Textilverbände war. Mitgliedsunternehmen können auf der Internetseite von Go Textile! kostenlos ihre Firmenprofile zur Nachwuchswerbung eintragen. Den Blick in die Zukunft zeigte Südwesttextil-Bildungsreferentin Christine Schneider. Künftig werden die Social-Media-Kanäle noch mehr in den Fokus gerückt.

Aus dem Präsidium von Südwesttextil ausscheiden wird Thomas Diels, der zum Ende 2015 die Firma Gütermann verlassen hat. Südwesttextil-Präsident Bodo Bölzle bedankte sich für das Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte Herrn Diels für den weiteren Lebensweg alles Gute.