Land fördert Innovationen

Gutscheine jetzt beantragen

Mit Innovationen lassen sich neue Märkte erschließen. Doch viele innovative Klein- und Kleinstunternehmen können sich weder Personal für Forschung und Entwicklung leisten noch externe Leistungen in größerem Umfang vorfinanzieren. Aus diesem Grund startete Baden-Württemberg als erstes Bundesland am 1. Februar den zunächst auf zwei Jahre begrenzten Modellversuch "Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen". Insgesamt stehen dafür im Rahmen des Zukunftsprogramms Mittelstand jährlich drei Millionen Euro zur Verfügung, die etwa 800 Innovationsvorhaben unterstützen sollen. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die weniger als 50 Beschäftigte, höchstens zehn Millionen Euro Umsatz und ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben.

Es gibt zwei Arten von Innovationsgutscheinen: Innovationsgutschein A fördert mit 2 500 Euro wissenschaftliche Tätigkeiten im Vorfeld der Entwicklung eines innovativen Produkts oder einer Dienstleistung, zum Beispiel Technologie- und Marktrecherchen, Machbarkeits-, Werkstoff- und Designstudien sowie Studien zur Fertigungstechnik. In Höhe von 5 000 Euro unterstützt Innovationsgutschein B umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die darauf ausgerichtet sind, innovative Produkte und Dienstleistungen bis zur Marktreife auszugestalten, zum Beispiel Konstruktionsleistungen, Service Engineering, Prototypenbau, Design, Produkttests zur Qualitätssicherung oder Umweltverträglichkeit. Beide Gutscheine sind kombinierbar, die Gesamtförderung kann also bis zu 7 500 Euro betragen. Unternehmen, die sich zu einem größeren F&E-Vorhaben zusammenschließen, können ihre Innovationsgutscheine kumulieren.

Die Förderung wird im Rahmen des Modellversuchs pro Unternehmen nur einmal gewährt. Die Innovationsgutscheine sind bei den vom Wirtschaftsministerium akzeptierten Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen einzulösen. Nicht gefördert werden u. a. klassische Unternehmensberatung, Anschaffungen, Aufwendungen zur Sicherung von Schutzrechten und Entsendung von Forschungspersonal in die Unternehmen. Zunächst können bis Mitte März Anträge eingereicht werden. Weitere Ausschreibungen in 2008 sollen folgen. Nähere Informationen unter http://www.innovationsgutscheine.de.

An dieser Stelle erinnern wir gerne an die unverändert bestehende Möglichkeit, den Beratungsdienst der beiden textilen Forschungsinstitute im Land in Anspruch zu nehmen. Südwesttextil fördert die Beratungsleistungen und verhilft Mitgliedsunternehmen damit leichter zu Expertenwissen.