Magic Moment – dank Textil

Bei der Turn-WM in Stuttgart wurden ganz besondere Medaillen an die Athleten verliehen.

Medaillen
Foto: © Bernd Kußmaul GmbH

Gänsehaut und großes Staunen bei der Turn-WM: In der abgedunkelten Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart erhielten die Sportler bei der Siegerehrung ganz besondere Medaillen. Denn die eigens für die Weltmeisterschaft kreierten und in 31 Arbeitsschritten hergestellten Medaillen samt Band leuchten, sobald sie bewegt werden und erzeugen dadurch einen magischen Leuchteffekt.

Simone Biles
Simone Biles
Foto: © Bernd Kußmaul GmbH
Foto: © Bernd Kußmaul GmbH

Insgesamt waren sieben Unternehmen an der Herstellung der Medaillen beteiligt – darunter auch das Südwesttextil-Mitglied Bauer GmbH Bandweberei aus Mainhardt. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit produzierte der Bandspezialist die Bänder aus recycelten PET-Flaschen. Geschäftsführer Steffen Herr und seine Tochter Valerie waren von dem Ergebnis begeistert: „Mit der Medaille konnten wir die nächste Stufe der Ehrung einer sportlichen Höchstleitung nicht nur miterleben, sondern mitgestalten. In dieser Medaille steckt viel Arbeit aber die Mühen haben sich gelohnt. Wir sind stolz, dass wir bei diesem tollen Projekt mit dabei waren und unser Know-how unter Beweis stellen konnten.“ So wies der Entwicklungsprozess der Medaillen einige Parallelen zu der langen und intensiven Vorbereitung der Athleten auf: Über zwei Jahre steckten die Unternehmen viel Herzblut und Energie in das Vorhaben. Konzept, Design, Entwicklung und Konstruktion sowie die Umsetzungsverantwortung lagen bei der Bernd Kußmaul GmbH, die im nur 12 km vom Ort des Geschehens entfernten Weinstadt ihre Firmenzentrale hat. Geschäftsführer Bernd Kußmaul, der sonst das Ex- und Interieur von Edelkarossen wie den Bugatti Veyron verschönert, war von diesem Projekt von Anfang begeistert. Hier konnte der Tüftler zeigen, was in seiner kleinen Firma steckt. Alle beteiligten Unternehmen stammten aus dem Technologienetzwerk der Weinstädter Manufaktur.

Für den einzigartigen Leuchteffekt zuständig waren die ebenfalls in der Nähe beheimateten Firmen Maier in Emotion für die Elektronik und die Peptech GmbH für die Lichtfasern. Um das Technikpaket zwischen den Medaillenhälften, die in der Staatlichen Münzprägeanstalt in Bad Cannstatt geprägt wurden, unterzubringen, war viel Entwicklungsarbeit und Tüftelei notwendig. Letztendlich gelang es aus dem Zentrum heraus sowohl den äußeren Lichtkranz der Medaille als auch das Band gleichmäßig auszuleuchten. Und bei der Siegerehrung auch fünfmal die Augen der 22 Jahre alten Turnkönigin aus Texas, Simone Biles.

Bauer Medaillen
Bauer Medaillen
Foto: © Bauer GmbH Bandweberei
Foto: © Bernd Kußmaul GmbH

Bereits Ende August hatte die Bernd Kußmaul GmbH ausgewählte Gäste zu einer exklusiven Präsentation des Meisterstücks eingeladen. Zugegen waren unter anderem Winfried Kretschmann, der Präsident des Schwäbischen Turnerbunds, Wolfgang Drexler, Turn- Olympiasieger Fabian Hambüchen sowie Nationalmannschaftsturnerin Elisabeth Seiz. Alle staunten über das einzigartige Werk und drückten ihre Bewunderung für Design und Umsetzung aus. So brachte Fabian Hambüchen das Meisterstück der sieben Unternehmen auf den Punkt: „Eine Medaille ist immer mehr als nur ein Stück Metall. Man arbeitet so lange, so hart darauf hin. Die Medaille in Stuttgart wird diesem Einsatz zu 100 Prozent recht.“