Meisterbrief statt Abizeugnis

Gleichstellung von qualifizierten Facharbeitern und Abiturienten beim Hochschulzugang

Anfang Juni hat die Landesregierung das Gesetz zur Erleichterung des Hochschulzugangs für Berufstätige wie Techniker, Meister und Gleichgestellte beschlossen. Sie erhalten dadurch eine zum Abitur gleichwertige Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.

Mit dem "Gesetz zur Verbesserung des Hochschulzugangs beruflich Qualifizierter und der Hochschulzulassung" erhalten diese Berufsgruppen die Möglichkeit, nicht nur fachgebunden zu studieren, sondern dies auch in einem Studienfach ihrer Wahl. Bislang war für Fächer, die der beruflichen Fortbildung fachlich nicht entsprochen haben, eine Eignungsprüfung erforderlich. Diese entfällt nun.

"Meistern und Gleichgestellten steht damit der allgemeine Hochschulzugang offen – in gleichem Umfang wie Abiturienten", erklärte Prof. Dr. Peter Frankenberg, Baden-Württembergs Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Erforderlich sei künftig lediglich ein Beratungsgespräch an der Hochschule zur Festigung der Studienentscheidung.

Auch andere beruflich Qualifizierte könnten künftig unter bestimmten Voraussetzungen ein ihrer Berufsausbildung oder -tätigkeit fachlich entsprechendes Studium aufnehmen, so Frankenberg. Erforderlich sei für diese Studienbewerber eine Eignungsprüfung an einer Hochschule.
Mit Blick auf die demographische Entwicklung ist der Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Instrument, um dem Fachkräftemangel zu begegnen und die Strategie des lebenslangen Lernens zu unterstützen. Er ist zudem ein entscheidender Beitrag zur Stärkung der beruflichen Bildung.

Die Umsetzung des Beschlusses bedeutet für Baden-Württemberg eine Verbesserung der Durchlässigkeit und die Ausschöpfung aller Bildungspotenziale vor dem Hintergrund der sich entwickelnden Wissensgesellschaft. Dies ist eine zentrale Voraussetzung für wirtschaftliche Innovation.

Die Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände hat gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, dem Baden-Württembergischen Handwerkstag und dem Deutschen Gewerkschaftsbund Bezirk Baden-Württemberg eine gemeinsame Erklärung zum Gesetz zur Verbesserung des Hochschulzugangs beruflich Qualifizierter und der Hochschulzulassung verabschiedet, die unter http://www.suedwesttextil.de heruntergeladen werden kann.