Messeförderung für junge Textilunternehmen

Techtextil und Texprocess 2019: Das BMWi unterstützt den Messeauftritt junger Unternehmen und Start-ups aus Deutschland. Bewerbungen für den Gemeinschaftsstand des Ministeriums für Wirtschaft und Energie sind jetzt möglich.

Techtextil Allgemein
Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Gerade für junge Unternehmen ist ein Messeauftritt im eigenen Marketingmix mit hohem Aufwand verbunden. Mit einem Gemeinschaftsstand unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) Start-ups und junge Unternehmen bereits zum siebten Mal dabei, sich auf der Techtextil und der Texprocess zu präsentieren. Das BMWi übernimmt bis zu 60 Prozent der Kosten für Standmiete und –bau für die ersten drei Auftritte auf den internationalen Leitmessen für Technische Textilien und Vliesstoffe sowie die Verarbeitung textiler und flexibler Materialien.

In dem speziell gekennzeichneten Ausstellungsareal präsentieren sich die Unternehmen mit eigenen Ständen zwischen sechs und 15 Quadratmetern. Das BMWi lässt je nach Unternehmensprofil auch Ausnahmen zu. Zudem steht den teilnehmenden Unternehmen ein gemeinsamer Informationsdesk für Gespräche und Auskünfte zur Verfügung. Teilnehmen können alle jungen Unternehmen, die nicht
älter als zehn Jahre sind, eine Mitarbeiterzahl von 50 Mitarbeitern nicht überschreiten und einen Jahresumsatz von weniger als zehn Millionen Euro haben.

Weitere Informationen, Antragsunterlagen und Ansprechpartner finden Unternehmen auf den Internetseiten der Techtextil Techtextil und Texprocess sowie hier.