Mode macht Zukunft – Die Zukunft ist Textil

Trotz der massiven Umsatzeinbrüche infolge der Corona-Pandemie bilden die Arbeitgeber der deutschen Textil- und Modeindustrie weiter aus. In einer Umfrage unter den rund 1 400 Unternehmen der mittelständischen Branche in diesem März geben 80 Prozent der Befragten an, an ihren Ausbildungskapazitäten trotz der Krise festzuhalten.

PM Mode macht Zukunft
Foto: © textil+mode

Ingeborg Neumann, Präsidentin des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie: „Vier Fünftel unserer Unternehmen bilden trotz der dramatischen wirtschaftlichen Folgen der Pandemie genauso so viele junge Menschen aus wie vor Ausbruch von Corona. Das zeigt: Auf die mittelständische Industrie ist Verlass, wir stehen zu unserem Wort.“ Nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) waren im Jahr 2020 in der Textil- und Modeindustrie insgesamt 1 834 Ausbildungsverträge bei der IHK eingetragen.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek sagte in einer Videobotschaft anlässlich der Pressekonferenz MODE MACHT ZUKUNFT – DIE ZUKUNFT IST TEXTIL: „Die duale Berufsausbildung sichert unseren Fachkräftenachwuchs und sie bietet beste Aufstiegschancen, sie ist Grundlage für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes. Eine starke Berufsausbildung ist ein Pfund, auf das wir gerade in der Krise bauen können.“ Ministerin Karliczek, die Schirmherrin der Ausbildungskampagne Go Textile! ist, bezeichnete das Engagement der Betriebe auch in der Krise als beachtlich und bedankte sich dafür, dass die mittelständischen Unternehmen der Textil- und Modeindustrie trotz der aktuellen Unsicherheiten ihre Ausbildungskapazitäten aufrecht erhalten. Durch die Digitalisierung bekomme die duale Ausbildung gegenwärtig einen gewaltigen Schub, so Karliczek.

Über die Breite der beruflichen Möglichkeiten in der deutschen Textil- und Modeindustrie informiert das Ausbildungsportal der Branche Go Textile!. Dabei nehmen die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Mode- und Textilindustrie einen immer breiteren Raum sowohl in der dualen Ausbildung als auch in den Studiengängen ein. Ein Beispiel dafür zeigten Studierende der Hochschule Niederrhein mit ihrer digitalen Umkleidekabine. Vollständig digital fand in diesem Jahr auch die Neo.Fashion statt, die einzige Show anlässlich der Berlin Fashion Week, die sich ausschließlich dem Design-Nachwuchs in Deutschland widmet. Absolventinnen und Absolventen von Modehochschulen aus ganz Deutschland präsentieren auf der Neo.Fashion. ihre Abschlusskollektionen.