Delegationsreise nach Serbien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina

Baden-Württemberg International veranstaltet unter Leitung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann MdL vom 16. bis 20. April 2018 eine Delegationsreise nach Serbien (Belgrad, Novi Sad), Kroatien (Zagreb) und Bosnien-Herzegowina (Sarajevo).

Die Mittelost- und Südosteuropäischen Länder haben sich in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Wirtschaftsraum entwickelt, in dem mittlerweile auch Start-ups eine wirtschaftsrelevante Bedeutung einnehmen. Viele deutsche und baden-württembergische Unternehmen nutzen diese Länder nicht nur als Absatz- und Beschaffungsmärkte, sondern auch als Produktionsstandorte. Deutschland ist wichtigster bzw. zweitwichtigster Handelspartner und umgekehrt.

Baden-Württemberg unterhält seit Jahren mit diesen Ländern enge Kontakte, die auch bei den jährlich stattfindenden Sitzungen der Gemischten Regierungskommissionen gepflegt und in konkreten Projekten umgesetzt werden. Hier stehen bei der Zusammenarbeit insbesondere die Bereiche Wirtschaft und Infrastruktur, Wissenschaft/Bildung/Forschung/Kultur, Inneres und Justiz, Landwirtschaft und ländlicher Raum, Umweltschutz und Energie sowie Soziales und Gesundheitswesen im Fokus.

Auch im Rahmen der 2011 ins Leben gerufenen Donauraumstrategie werden jedes Jahr zahlreiche Projekte (z.B. Biomasse/Biogas, Donausoja, etc.) von verschiedenen Partnern auf beiden Seiten umgesetzt und somit die Zusammenarbeit noch weiter vertieft und zum gegenseitigem Nutzen ausgebaut.

Im Rahmen dieser Delegationsreise bietet Ihnen Baden-Württemberg International die Möglichkeit

  • die Märkte selbst kennen zu lernen und Geschäftspotentiale auszuloten
  • aktuelle Informationen über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Markteinstieg sowie Informationen über Geschäftsgepflogenheiten und interkulturelle Besonderheiten zu bekommen
  • auf Wunsch bilaterale Kooperationsgespräche
  • zu Firmenbesuchen bei deutschen oder einheimischen Unternehmen vor Ort


Die detaillierten Ausschreibungsunterlagen sowie das vorläufige Programm finden Sie hier.

Anmeldeschluss ist der 2. Februar 2018.

Ansprechpartnerin ist Frau Snjezana Matijasec, Tel: 0711 / 22787-37, E-Mail: snjezana. matijasec@ bw-i.de.