OLYMP: Lasse Holger Mitterhusen wird neuer Creative Director

Nachdem Lasse Holger Mitterhusen am 1. Oktober 2018 seine Tätigkeit zunächst als Head of Design für das Business-Segment bei der OLYMP Bezner KG in Bietigheim-Bissingen aufgenommen hat, erfolgt nach Ablauf der ausgiebigen Übergangs- und Einführungsphase der planmäßig angestrebte Positionswechsel. Der langjährige Kreativchef Georg H. Füth wird noch für einige Monate in beratender Funktion tätig sein.

Lasse Holger Mitterhusen (links) übernimmt die OLYMP-Kreativdirektion von Georg H. Füth.
Foto: Lasse Holger Mitterhusen (links) übernimmt die OLYMP-Kreativdirektion von Georg H. Füth.
© Olymp Bezner KG

Lasse Holger Mitterhusen, 50, hat umfangreiche berufliche Qualifikationen durch seine verantwortlichen Tätigkeiten als Head of Design und Produktmanager bei renommierten Unternehmen wie der Jack Wolfskin GmbH in Mörfelden-Walldorf (Hessen), der Cinque GmbH in Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen), der Windsor GmbH in Bielefeld (Nordrhein-Westfalen) oder der Hugo Boss AG in Metzingen (Baden-Württemberg) erworben.

Vor seiner Anstellung bei der OLYMP Bezner KG war er bei der Baldessarini GmbH in München und Herford als Creative Director für das gesamte Produktsegment verantwortlich. Außerdem war er als Dozent für das Fachgebiet Men´s Design und Kollektionsgestaltung in der Ausbildung von jungen Designern und Kollektionsentwicklern an der HTW-Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin sowie AMD Akademie Mode & Design in Berlin tätig. Ab Oktober 2018 war er dann schon bei OLYMP als Head of Design für die Businesshemdenlinien OLYMP Luxor, OLYMP Tendenz, OLYMP Level Five und OLYMP No. Six zuständig. Außerdem verantwortete er die modischen OLYMP Accessoires wie Krawatten, Hosenträger, Schleifen und Einstecktücher.

Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter der OLYMP Bezner KG, sagt: „Als Creative Director war Georg H. Füth insgesamt drei Jahrzehnte lang das kreative Herz von OLYMP. Mit seinem ausgeprägten Gespür für modische Trends und marktgerechte Kollektionen hat er der Marke OLYMP nicht nur ein modisches Gesicht gegeben, sondern ihr auch zu einer unverkennbaren Kollektionsidentität verholfen. Mit Lasse Holger Mitterhusen haben wir einen würdigen und kompetenten Nachfolger gefunden, der diese wichtige Funktion nach einer ausgiebigen und intensiven Einarbeitungs- und Übergangsphase ausfüllen kann.“

Georg H. Füth wird seinem Nachfolger noch zeitweise in beratender Funktion zur Seite stehen, bevor er gegen Jahresende 2020 endgültig in den angestrebten Ruhestand gehen wird. Die Positionen von Reinhard Hölscher, der das gesamte OLYMP Casual- und Smart-Business-Segment an Hemden-, Strick- und Wirkwaren betreut, und von Michaela Mutka-Wasling, welche der eigenständig geführten Designabteilung für das Premiumprodukt OLYMP SIGNATURE vorsteht, bleiben von der Neubesetzung des Creative-Director-Postens unberührt.