Mehr schöne Hemden für den Modemarkt in Bella Italia

Nachdem die OLYMP Bezner KG aus Bietigheim-Bissingen erst vor wenigen Monaten ihre Vertriebsaktivitäten zunächst im Nordwesten Italiens aufgenommen hatte, erweitert der Bekleidungsspezialist nun sein Vertriebsnetz im Nordosten des südeuropäischen Landes.

Matthias und Gino Capovin (v.l.n.r.) von der Agentur C. & G. Sas Di Capovin aus Thiene, Italien.
Foto: Matthias und Gino Capovin (v.l.n.r.) von der Agentur C. & G. Sas Di Capovin aus Thiene, Italien.
© Olymp Bezner KG

Mit einer Exportquote von rund 37 Prozent werden Olymp Produkte weltweit inzwischen in mehr als 40 Länder geliefert. Mit Ausnahme Südtirols, wo Olymp Produkte bereits seit Jahrzehnten bei zahlreichen Handelshäusern zwischen Brixen, Bozen und Meran zu finden sind, zählt Italien erst seit 2018 zu den ausgewählten Absatzregionen. Während sich der Vertrieb mit Piemont, Ligurien und Valle d‘ Aosta vorerst auf drei Regionen im Nordwesten konzentrierte, kommen mit Venetien, Friaul-Julisch Venetien und Trentino nun drei weitere Landesteile der Italienischen Republik hinzu.

Als Vertriebspartner konnte die Agentur C. & G. Sas Di Capovin aus Thiene in der Provinz Vicenza gewonnen werden, die langjährige Erfahrungen mit der Vermarktung deutscher Bekleidungsprodukte in ihrem Heimatland hat. Diese hat bereits vor Wochen mit der Akquise potenzieller Handelskunden in Nordostitalien begonnen. Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter der Olymp Bezner KG, sagt: „Italienische Mode genießt global ein überaus hohes Ansehen, die Bevölkerung ist auf der ganzen Welt für ihren exquisiten Bekleidungsgeschmack bekannt. Es ist daher eine große Herausforderung, diesen Ansprüchen zu genügen. Wie sich jedoch schnell herausstelle, konnten wir mit unserer international ausgerichteten Kollektion an Hemden, Strick- und Wirkwaren sowie Accessoires die italienische Kundschaft schnell überzeugen.“

Insbesondere die herausragende Produktleistung des Olymp Sortiments in Bezug auf Qualität, Verarbeitung, Trage- und Pflegevorteile stellt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im hart umkämpften Modemarkt dar. Im Vermarktungsfokus stehen die erfolgreichen Segmente Olymp Luxor, Olymp Level Five, Olymp No. Six, Olymp Casual und Olymp Strick.

Mark Bezner erklärt: „Sofern es uns gelingt, die Marktbearbeitung auch weiterhin derart konsequent fortzuführen, wäre es durchaus denkbar, dass die nächste Expansionsstufe in südlichere Provinzen Italiens nicht allzu lange auf sich warten lässt. Für unsere hochqualitativen Produkte sehen wir jedenfalls erhebliches Potenzial, welches wir schrittweise nutzen wollen.“

Während die Handelsagentur C. & G. Sas Di Capovin aus Vicenza für die Regionen Venetien, Friaul-Julisch Venetien und Trentino zuständig ist, ist die Porro Rappresentanze S.a.s. in Turin für die Provinzen Piemont, Ligurien und Valle d‘ Aosta verantwortlich.