Rüstzeug für die Zukunft

Südwesttextil organisiert eine wegweisende Fachtagung

Während die letzten Vorbereitungen für die große Zukunftskonferenz in vollem Gange sind, steigt die Zahl der angemeldeten Teilnehmer täglich. Schon jetzt zeichnet sich ab: das Treffen am 30. Juni und 1. Juli in Stuttgart stößt bei Besuchern und Ausstellern auf riesige Resonanz. Angesprochen fühlen sich dabei nicht nur Insider aus der Textil- und Bekleidungsindustrie. Das unter Federführung von Südwesttextil erstellte Programm bietet Stoff für Diskussionen auch mit Vertretern aus Politik, Gewerkschaft, Wissenschaft und anderen Wirtschaftsbranchen.

In drei interessanten Foren werden dabei strategisch zentrale Trends erörtert, die verantwortungsvolle Arbeitgeber, mitdenkende Beschäftigte und zukunftsorientierte Begleiter der Industrie nicht ignorieren dürfen. So wird es Zeit, dass sich die Wirtschaft intensiver mit den Auswirkungen des demografischen Wandels auf das Arbeitsleben beschäftigt. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Leistungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer, die in Stuttgart präsentiert werden, mögen dabei viele zunächst verblüffen.

Dann aber gilt es, Konsequenzen zu ziehen, für die das Forum reichliche Anregungen geben wird.

Dass die Textilindustrie in den technischen Textilien erhebliches Zukunftspotential sieht, kann dagegen nur noch Außenstehende überraschen. Wie vielfältig aber die Einsatzgebiete sein können, lernen auch erfahrene Experten immer wieder neu. Einige der besonderen Highlights werden deshalb sowohl im Forum als auch in der begleitenden Ausstellung präsentiert.

Nicht nur für die Modeindustrie und den Handel ist Markenpolitik ein ebenso spannendes wie herausforderndes Thema. Deshalb werden auch andere Branchenvertreter großes Interesse am Vortrag von Hugo Boss-Chef Claus-Dietrich Lahrs finden, den Südwesttextil für die Konferenz gewinnen konnte. Zudem werden die neuen Möglichkeiten des Internets beleuchtet, das unsere Vertriebswelt komplett verändert.

Abseits des kompakten und vielseitigen Programms aber will die Zukunftskonferenz das wichtige Networking fördern, für das das ehrwürdige Haus der Wirtschaft in Stuttgart die ideale Atmosphäre liefert. Anmeldemöglichkeit online unter http://www.zukunft-textil.de.