Rundfunkgebühren

Neue Regelungen für Unternehmen ab 2013

Im privaten Bereich wird die GEZ-Gebühr ab 2013 pro Haushalt erhoben. Ein solches geräteunabhängiges Konzept wird auch für Unternehmen eingeführt. Aktuell verschickt die GEZ Fragebögen, um die Grundlage für die Neuberechnung zu ermitteln. Die Berechnung erfolgt pro Betriebsstätte des Unternehmens und ist nach der Zahl der Mitarbeiter gestaffelt. Es zählt dabei die Anzahl der Mitarbeiter in der jeweiligen Betriebsstätte. Pro Betriebsstätte ist ein Firmenfahrzeug vom Beitrag für die Betriebsstätte abgedeckt. Der Beitrag bei z. B. 50 bis 249 Mitarbeitern beträgt 89,90 Euro pro Monat, bei 250 bis 500 Mitarbeitern liegt der Beitrag bei 179,80 Euro. Ab dem zweiten Firmenwagen werden 5,99 Euro pro Fahrzeug und Monat fällig. Mit diesen Beträgen ist dann die Nutzung von Radio, Fernsehen und Internet abgedeckt.

Einen Gebührenrechner vom Gesamtverband textil+mode gibt es zum Download im Mitgliederbereich.

Foto: © dyrka - www.fotolia.com