Schnellwarnsystem

RAPEX – Konsumenteninformation zu gefährlichen Produkten

Auf ihrer Internetseite unter der Rubrik "RAPEX" informiert die Verbraucherschutzabteilung der EU-Kommission allwöchentlich über gefährliche, im Freiverkehr des EU-Marktes angebotene Produkte. Dieser Informationsdienst umfasst alle Erzeugnisse außer Lebensmittel, medizinische Geräte und Arzneien. Die in Wochenübersichten zusammengefassten Produkte werden von den Mitgliedstaaten gemeldet, sofern die Erzeugnisse durch einen Verstoß gegen Verbraucherschutz-Gesetze oder Normen bei einer Kontrolle auffällig gewesen sind.

Gegenwärtig sind unter der Suchoption "textiles, clothing" verschiedene, aus China gelieferte Artikel eingestellt, wie z. B. Kinderjacken, die die einschlägigen Normen für Kordeln und Schnüre an Kinderbekleidung nicht einhalten. Zum einen gibt diese Information Aufschluss darüber, welches EU-Land welche Kontrollen durchführt und Schwerpunkte setzt, zum anderen ist es eine effiziente Handreichung für Beschaffer, die ersehen können, welche Provenienzen besondere Sorgfalt hinsichtlich der Verbrauchersicherheit erfordern.

Darüber hinaus eignet sich dieses Instrument auch für jene außergewöhnlichen Fälle, in denen eine Rückrufaktion erforderlich ist. Rapex – eine Orientierungshilfe bei der internationalen Beschaffung.