Schwächelnde Konjunktur

Weiterer Rückgang des Geschäftsklimaindex

Der Südwesttextil-Geschäftsklimaindex geht im ersten Quartal 2012 in den Minusbereich. Mit einem Wert von -16,6 liegt er 26 Punkte hinter dem Index der letzten Befragung zurück.

Dieser Rückgang ist ganz wesentlich auf die schlechte aktuelle wirtschaftliche Lage zurückzuführen: Der Wert sank von 14,81 auf -23,6. Die Beurteilung der zu erwartenden wirtschaftlichen Entwicklung wird allerdings ebenfalls nicht positiv gesehen.

Nur noch 15 Prozent der befragten Unternehmen sagen, dass sie mit der derzeitigen Kapazitätsauslastung ihrer Unternehmen zufrieden sind. Als schlecht wird diese von 38 Prozent angegeben.

Ein ganz ähnliches Bild zeigt die Inlandsnachfrage. Ebenfalls nur 15 Prozent der Betriebe sagen, dass die Lage derzeit gut ist. Im letzten Quartal waren dies noch 33 Prozent.

Interessant ist das Ergebnis bei den im Ausland erzielten Umsätzen: Hier hat die Anzahl der Zufriedenen sogar leicht zugenommen. Allerdings ist auch die Zahl derer gewachsen, die ihre Auslandsgeschäfte als schlecht bezeichnen. Mit einer Steigerung von knapp 22 auf 38 Prozent zeigt auch dies die derzeitige schwache Konjunktur in der Branche.

Die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung wird von vielen verhalten beurteilt und die Firmen sind insgesamt eher dazu bereit, Personal abzubauen.

Mit einer steigenden Kapazitätsauslastung wird nicht gerechnet, eher mit einer fallenden. Davon gehen 31 Prozent der Befragten aus – im letzten Quartal waren nur etwa 17 Prozent dieser negativen Meinung.

Eine positive Entwicklung hingegen sieht man beim Inlandsumsatz. Hier gehen 38 Prozent von steigenden Geschäften aus im Vergleich zu 25 Prozent bei der letzten Erhebung.