Fachleute für Auslandseinsätze gesucht

Der Senior Experten Service (SES) – die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – ist die größte deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand oder einer beruflichen Auszeit.

Näher Afrika
Foto: © iStockphoto.com/michaeljung

Der SES sucht ständig Fachleute aus dem breit gefächerten Bereich Textil, von A wie Ausrüsten über D wie Design und Mode, F wie Färberei, S wie Spinnerei oder Strickerei bis hin zu W wie Weberei oder Wirkwaren und Z wie Zwirnerei.

Expertinnen und Experten des SES werden für maximal sechs Monate in Entwicklungs- und Schwellenländern tätig – zum Beispiel für Auftraggeber aus der Privatwirtschaft oder für die öffentliche Hand. Im Einsatz geben sie ihr Fachwissen nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ an lokale Kräfte weiter. Oft entstehen aus dieser Aktivität Folgegeschäfte für die deutsche Industrie. Die Tätigkeit für den SES erfolgt ehrenamtlich.

Kosten für Reise, Unterkunft, Verpflegung und Versicherung werden übernommen.

Fachleuten, die noch erwerbstätig sind, bietet der SES im Rahmen seines Weltdienstes 30+ die Möglichkeit, eine berufliche Auszeit auf ehrenamtlicher Basis sinnvoll zu nutzen. Außerdem bietet der SES die professionelle Begleitung durch Senior Expertinnen und Experten von Azubis und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, um eine bessere Eingliederung in das Arbeitsleben zu gewährleisten.