Kommen und Gehen im Team

Im September gibt es im Team von Südwesttextil drei personelle Veränderungen in den Bereichen "Recht + Betriebspraxis" und "Kommunikation + Event".

Alexandra Schulte, Lydia Knapp und Rebekka Rüth (v.l.n.r.).
Foto: Alexandra Schulte, Lydia Knapp und Rebekka Rüth (v.l.n.r.).

Im Team von Südwesttextil gibt es im September drei Veränderungen: Zunächst dürfen wir darüber informieren, dass Alexandra Schulte den Verband – wie geplant – zum Ablauf des 30. September verlässt. Frau Schulte war als Syndikusrechtsanwältin bei uns beschäftigt und wird nach der Elternzeitvertretung für unsere Anwältin Lydia Knapp nunmehr wie verabredet ab dem 1. Oktober 2018 ihren Dienst bei den Kollegen von Südwestmetall antreten. Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Schulte für Ihr großes Engagement bedanken und wünschen Ihr an neuer Wirkungsstätte und für Ihre Zukunft das Allerbeste.
Zugleich freuen wir uns sehr, unsere Syndikusrechtsanwältin Lydia Knapp nach der Geburt Ihres zweiten Sohnes und ihrer Rückkehr aus der Elternzeit wieder an Bord begrüßen zu können. Frau Knapp steht unseren Mitgliedern seit Anfang September wieder wie gewohnt fachlich kompetent zur Verfügung und ist unter ihren bekannten Kontaktdaten erreichbar.

Auch nicht neu, dafür jetzt fest angestellt im Team ist Rebekka Rüth. Sie fand während ihres Studiums „International Fashion Retail“ an der Hochschule Reutlingen zu uns und engagierte sich zunächst als „Social Media Botschafterin“ für die Nachwuchskampagne „Go Textile!“. Seit November letzten Jahres wirkte sie als Werkstudentin in unserer Kommunikationsabteilung und organisierte vor allem die vielbeachtete Modenschau auf unserer Jahrestagung in Rottweil mit. Nach ihrem erfolgreich erworbenen Bachelor haben wir Frau Rüth als Junior-Referentin für Südwesttextil gewonnen. Neben der Unterstützung unserer PR-Chefin Simone Diebold im Bereich „Kommunikation + Event“ kümmert sich Frau Rüth um den Aufbau des Kompetenzfelds Nachhaltigkeit sowie um ein neues Innovationsmanagement-Projekt gemeinsam mit der AFBW. Wir freuen uns auf die neuen Impulse der jungen Kollegin!