Textil kann viel!

Lernen Sie mit unserer Broschüre mehr über die Branche mit Aha-Effekt und ihre Innovationen aus dem Textile Valley Baden-Württemberg.

Textil kann viel Cover

Textil ist eine Querschnittstechnologie und hat sich somit zum Innovationstreiber und Impulsgeber für die Wohlstandsschaffer-Branchen von heute und morgen entwickelt. Mit zahlreichen Beispielen lässt sich dies im Textile Valley Baden-Württemberg zeigen und so ist die Broschüre „Textil kann viel“ voller regionaler Hidden Champions, die Impulse für neue Entwicklungen in anderen Branchen geben, Trends setzen und Probleme lösen.

Die Broschüre finden Sie HIER oder untenstehend zum Download. Bei Interesse an einer gedruckten Ausgabe wenden Sie sich bitte an Simone Diebold ([javascript protected email address]).

Hier finden Sie einen Überblick über die Branchen, in denen Textil als innovativer Werkstoff neue Impulse setzt.
Mobilität muss neu gedacht werden – darüber sind sich alle einig. Textil spielt dabei eine Rolle und gibt Impulse für neue Entwicklungen im Bereich Mobilität, Transport und Verkehr für mehr Sicherheit und Flexibilität. Dazu gehören unter anderem folgende Innovationen:

Energiewende, Klimaproblematik, Umweltkatastrophen und große Herausforderungen für diejenigen, die nach wie vor nachhaltig wirtschaften möchten. Im Bereich Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit ist Textil nicht nur eine Alternative, sondern sogar die Lösung vieler Herausforderungen. Dies zeigen die folgenden Beispiele:

Textil rettet Leben. Nicht nur in Form von kleinen Pflastern und Verbänden, sondern in vielerlei Formen, die Probleme und Herausforderungen im Bereich Medizin und Pflege durch innovative Lösungen voranbringen. Besonders im Bereich der Forschung sind die textilen Möglichkeiten nahezu unbegrenzt wie Ihnen diese Beispiele aus Forschung und Industrie zeigen:

Faserbasierte Werkstoffe gelten heute als der 5. Baustoff und erschließen immer neue Anwendungen – für visionäre Architekturen wie auch für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen. Für viele Aufgaben leisten sie die ideale Verbindung von Funktion, Nachhaltigkeit und Ästhetik. Im Bereich Architektur und Bauen begegnen Sie daher den unterschiedlichsten Beispielen:

Ein Haus ohne Textil ist kein Haus. Das gilt nicht erst seit der Entwicklung innovativer Baustoffe, sondern bereits seit Langem für die Einrichtung eines jeden Haushaltes. Doch auch hier bleibt die Uhr nicht stehen und zahlreiche Neuentwicklungen im Bereich Heim und Wohnen zeigen wie innovativ Heimtextilien sein können:

Textil = Bekleidung? Dieses Klischee ist bereits mit den ersten Kapiteln der Broschüre widerlegt worden, doch ist auch im Bekleidungsbereich ein Bereich besonders innovativ. Im Bereich Arbeits- und Schutzbekleidung sorgen Neuentwicklungen in Material und Ausrüstung von Textilien für die Lösung von Sicherheitsproblemen und erleichtern den Arbeitsalltag erheblich. Dies demonstrieren Ihnen die folgenden Beispiele:

Aber auch der klassische Bekleidungsbereich darf mit vielen außergewöhnlichen Produkten nicht fehlen. Ob besonders nachhaltig, komfortabel oder innovativ – im Bereich Mode und Bekleidung finden viele Akteure nach wie vor einen Weg sich von der Masse abzuheben und exzellente Produkte zu kreieren. Verdeutlichen können dies die folgenden Beispiele:

Die Voraussetzung für textile Innovationen ist die Zusammenarbeit über die gesamte textile Wertschöpfungskette hinweg, denn Innovationen im Bereich Material und Verarbeitung bilden die Grundlage für Endproduktlösungen. Im Textile Valley ist diese Pionierarbeit nach wie vor durch die Vollständigkeit der textilen Kette möglich. Folgende Beispiele bieten also die Grundlage für die Innovationen von heute und morgen: