Textil- und Bekleidung legen kräftig zu

Südwesttextil Geschäftsklimaindex: So gut wie noch nie

Mit dem besten Ergebnis seit Durchführung des Südwesttextil-Geschäftsklimaindex schloss die Befragung der Unternehmen für das zweite Quartal 2010: Der Index des ersten Quartals kletterte von 4,11 auf 18,53 Punkte. Damit liegt der Wert noch über den außergewöhnlich guten 12,58 Punkten des zweiten Quartals 2007. Mitgliedsbetriebe der gesamten textilen Kette, Spinnereien, Webereien, Ausrüstungsbetriebe und Bekleidungshersteller nehmen an der vierteljährlichen Umfrage von Südwesttextil teil. So erfreulich diese positive Entwicklung ist, so groß ist zugleich die Unsicherheit darüber, ob die Trendwende wirklich nachhaltig ist.

Besonders hervorzuheben ist die Zufriedenheit der Industrie mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Dieser Wert liegt jetzt bei 25 Punkten und war noch vor drei Monaten im negativen Bereich. Allerdings schaute man schon damals optimistisch auf das nächste Halbjahr.
Hauptgrund für die sehr gute Bewertung ist die Kapazitätsauslastung, die fast zwei Drittel der Unternehmen als gut angeben. Nur knapp 2,5 Prozent sagen, sie sei schlecht.

44 Prozent der Firmen bewerten die Umsätze im Inland mit gut. Fasst man die Bewertungen „gut“ und „befriedigend“ zusammen, so sind 90 Prozent der Unternehmen mit den im Inland erzielten Umsätzen derzeit zufrieden. Im Vergleich zur Erhebung nach dem ersten Quartal ist dies nochmal eine deutliche Verbesserung, denn damals waren es nur knapp 76 Prozent der befragten Betriebe.

Auch mit den erzielten Auslandsumsätzen zeigen sich laut des Südwesttextil-Stimmungsbarometers immer mehr Unternehmen zufrieden. Werteten im April nur 18,5 Prozent der Befragten ihre Auslandsumsätze als gut, so sind dies im Juli 39,5 Prozent.

Insgesamt gehen die Unternehmen von einer anhaltenden wirtschaftlichen Konsolidierung aus. Denn ihre Erwartungen an die wirtschaftliche Entwicklung sind auf dem gleichen guten Niveau wie bei der ersten Befragung dieses Jahres.