Textil weiter im Aufwärtstrend

Der Südwesttextil-Geschäftsklimaindex mit dem Vorzeichen "Plus"

Der Geschäftsklimaindex von Südwesttextil ist nach dem euphorischen Start im ersten Quartal jetzt im positiven Bereich angekommen. Mit einem Wert von 2,06 bestätigt sich der Aufwärtstrend in der Branche.

Verantwortlich dafür ist die gestiegene Zufriedenheit mit der aktuellen Geschäftslage. Dabei bewerten knapp 41 Prozent der Befragten die derzeitige Kapazitätsauslastung ihres Unternehmens als gut. Bei der letzten Befragung Anfang des Jahres waren es nur 31 Prozent.

Ähnlich sieht das Ergebnis des Umsatzes im Ausland aus. Auch hier sagen mit 18 Prozent, immerhin 8 Prozent mehr als im letzten Quartal, dass die aktuellen Ergebnisse im Ausland gut sind.
Trotz der Stabilisierung der aktuellen Lage zeigen sich die Unternehmen bei der wirtschaftlichen Erwartung für die nächsten sechs Monate zurückhaltender als Anfang des Jahres: Mit 6,49 Punkten liegt der jetzige Wert deutlich unter den 11,85 Punkten der letzten Umfrage.

Die Unternehmen gehen davon aus, dass sich die Geschäfte in den nächsten sechs Monaten nicht nochmals steigern lassen. Gleichwohl zeigt das Ergebnis, dass keine stärkeren Einbrüche in der Geschäftsentwicklung zu erwarten sind. Nur knapp fünf Prozent der Unternehmen gehen von schlechter werdenden Kapazitätsauslastungen aus – im letzten Quartal waren es noch 13 Prozent.

Auch der positive Trend bei der Einstellung neuer Mitarbeiter setzt sich fort. Aktuell planen neun Prozent der Unternehmen, neue Mitarbeiter einzustellen, letztes Quartal waren es acht Prozent.

Insgesamt gehen die Unternehmen der Branche davon aus, dass die wirtschaftliche Entwicklung auf dem jetzigen Niveau fortlaufen wird.