Thomas Rath ist neuer Designbotschafter

Als Botschafter sieht er seine Aufgaben hauptsächlich im Nachwuchsbereich

Ende Juli kürte René Lang, Präsident des Verbandes Deutscher Mode- und Textildesigner (VDMD), im Rahmen der Orderveranstaltung „The Gallery“ in Düsseldorf den Designer Thomas Rath zum offiziellen Designbotschafter und überreichte ihm die Ehrennadel. „Damit ist er der erste Designbotschafter in ganz Europa“, sagte Lang. Weniger um Europa als vielmehr um Deutschland gehe es jedoch dabei. Über 14 000 Designer gebe es in Deutschland. „Dass davon nur ein Bruchteil erfolgreich und bekannt ist, verwundert nicht“, so der Präsident. „Es gibt ein Überangebot.“ Zudem gingen die Handwerker der Branche verloren: „Mode ist ein knallhartes Geschäft, der Glamour ist nicht das Hauptgeschäft.“ Das liege vor allem daran, dass die Modebranche als Berufsfeld meist vollkommen unterschätzt werde. Der durch seine Juryarbeit bei Heidi Klum’s Germanys next Topmodel bekannte Modemacher Rath findet die gleichen Worte: „Mode heißt, sich selbstbewusst zu geben, auf sich aufmerksam zu machen und ständig auf dem Laufenden zu bleiben.“Als Botschafter sehe er seine Aufgaben hauptsächlich im Nachwuchsbereich. „Ich will jungen Designern helfen, Fuß zu fassen und sich zu präsentieren“, sagte er. Um erfolgreich zu werden, müssten junge Designer ihre potenziellen Kunden die Ware anfassen lassen. „Es reicht nicht, einmal irgendwo im Hinterhof auszustellen“, sagt der Experte. Deshalb wolle er in Zukunft bei seinen Ausstellungen auch jungen Modeschöpfern eine Plattform bieten und sie in kleinem Rahmen ihre Stücke neben seinen präsentieren lassen.